zur Navigation springen

Kiebitzreihe jetzt vor Heiligenstedten

vom

Fußball-Kreisliga West: RWK gewinnt gegen Wesseln und Beidenfleth - Juliankateam trotz 2:1 gegen Hohenaspe nur noch Tabellenvierter

shz.de von
erstellt am 21.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Marner TV - Alemannia Wilster II 3:0 (1:0). Gerade mal elf Spieler, darunter drei A-Jugendliche, hatte Marnes Trainer Albin Hahn aufbieten können. Dennoch gelang ein glattes 3:0 gegen Wilster II. "Eine Klasse-Leistung meiner Mannschaft", bescheinigte der MTV-Trainer. Nico Boll (33., 85.), der zuvor noch kein Liga-Spiel bestritt, wurde mit zwei Treffern zum Matschwinner. Christopher Krahn (65.) verwandelte zwischendurch eine Ecke direkt.

Tore: 1:0 Boll (33.), 2:0 Krahn (65.), 3:0 Boll (85.).

TSV Heiligenstedten - SC Hohenaspe 2:1 (0:0). "Endlich mal wieder ein Sieg", freute sich TSV-Sprecher Heiko Beck. Umstellungen in der Offensive (Sebastian Schanbacher kam aus der Zweiten für den Angriff neu ins Team) und im Tor (Hennig Eicke hütete das Heiligenstedtener Gehäuse) trugen zum Erfolg bei. Schanbacher war an beiden Toren der Hausherren beteiligt. Das 1:0 in der 50. Minute markierte er selbst, beim zweiten Treffer holte er einen Elfmeter heraus (Hohenaspes Sven Tanneberger hatte gefoult). Vom Punkt netzte Aykut Ekici ein. Sören Gressmann glich zwischendurch aus. "In der Defensive standen wir souverän", bewertete Beck.

Tore: 1:0 Schanbacher (50.), 1:1 Gressmann (55.), 2:1 Ekci (63./Foulelfmeter).

TSV Buchholz - TSV Friedrichskoog 6:1 (2:0). Bis zum 3:0 in der 60. Minute hielten die Kooger noch dagegen, doch danach wurde die Nordsee-Elf immer schwächer und die Buchholzer hätten auch noch deutlicher gewinnen können. Rix (10, 71.), Wieben (30.), Lars Torge Meyer (60.), Thiel (65.) und Brahms (89.) sorgten für den klaren Buchholzer Sieg bei einem Gegentor von Rohwedder aus der 81. Minute.

Tore: 1:0 Rix (10.), 2:0 Wieben (30.), 3:0 L. Meyer (60.), 4:0 Thiel (65.), 5:0 Rix (71.), 5:1 Rohwedder (81.), 6:1 Brahms (89.).

Fortuna Glückstadt - FC Itzehoe II 0:3 (0:1). Den ehemaligen Profi Luiz Firmino Emerson bekamen die Fortunen nicht in den Griff. Beim FCI II war der erfahrene Brasilianer aus dem Liga-Kader in der Elbestadt Gold wert. Die Treffer von Rico Brown (10., 74.) bereitete er mustergültig vor und bot auch darüber hinaus eine überragende Leistung. Sacha Schwarz (88.) erhöhte kurz vor Schluss auf 0:3.

Tore: 0:1 Brown (10.), 01:2 Brown (74.), 0:3 Schwarz (88.). Bes. Vorkommnis: Fortuna-Keeper Patrick Wolters hielt einen Handelfmeter von Lars Grabenkamp (83.).

Rot-Weiß Kiebitzreihe - ABC Wesseln 1:0 (0:0). Trotz personeller Engpässe setzte RWK seinen Erfolgsweg fort und bewahrte sich mit einem Knappsieg die Chance auf den Verbandsliga-Aufstieg als bestes Steinburger Kreisliga-Team. Wesseln machte es dem Gastgeber zwar sehr schwer, traf aber nicht ins Kiebitzreiher Tor. Selbst vom Elfmeterpunkt nicht. RWK-Keeper Timm Niebuhr hielt in der 90. Minute einen Elfmeter von Lars Rohde. Der einzige Treffer ging auf das Konto von Bastian Clasen, der in der 53. Minute einen Freistoß aus über 20 Metern versenkte.

Tor: 1:0 Clasen (53.).

TSV Beidenfleth - SV Hemmingstedt 0:5 (0:2). Erwartungsgemäß sicherten sich die Hemmingstedter die drei Punkte beim Tabellenletzten. Tore von Sternke (16.), Treptow (39.), Petter (58.) und Engel (70., 84.) bescherten den Dithmarschern einen ungefährdeten Sieg, Bitter für den TSV: Keeper Thore Kleinke schied mit Verdacht auf Muskelfaserriss vorzeitig aus.

Tore: 0:1 Sternke (16.), 0:2 Treptow (39.), 0:3 Petter (58.), 0:4 Engel (70.), 0:5 Engel (84.).

Inter Itzehoe - FC Offenbüttel 3:0 (2:0). Noch unter dem Eindruck des am Sonntag vor einer Woche verstorbenen Mitspielers Berat Sacipi stand die Partie von Inter gegen den FCO. "Wir haben für Berat gespielt", sagte Itzehoes Trainer Sevket Kilic. Alle Einnahmen der Partie fließen auf ein Spendenkonto. Auch das Schiedsrichtergespann spendete das Antrittsgeld und demonstrierte Solidarität. Das Spiel selbst wurde von Inter kontrolliert und verdient gewonnen. Die Offenbütteler besaßen erst zum Schluss eine dicke Torchance, die Inter-Keeper Yilmaz in Klasse-Manier vereitelte.

Tore: 1:0 Usta (30.), 2:0 Lappanese (43.), 3:0 Kieckhöber (89./Foulelfmeter).

SC Hohenaspe - Heider SV II 5:0 (2:0). Mit dem unbedingten Siegeswillen und Toren zum "richtigen Zeitpunkt" landete der SC einen in der Höhe überraschenden Sieg. Tanneberger und Behrens vor der Pause sowie Beeck kurz nach dem Wechsel stellten die Weichen.

Tore: 1:0 Tanneberger (37.), 2:0 Behrens (43.), 3:0 Beeck (50.), 4:0, 5:0 Gressmann (60., 81.).

RW Kiebitzreihe - TSV Beidenfleth 5:0 (2:0). Eine Partie, die die Rot-Weißen zwar erwartungsgemäß klar gewannen, die aber nicht zu denen gehörte, die man gerne spielt. "Beidenfleth war nur anwesend", bezeichnete RWK-Trainer Uwe Clasen die völlig einseitige Partie. Durch das Gewusel von fast allen Spielern rund um den Strafraum der Gäste, kam kein gutes Spiel zustande. "Wir haben unzählige Chancen liegen gelassen, müssen eigentlich 15 Tore machen", berichtet Uwe Clasen. Strauer (1., 51.), Schröder (36.), Bastian Clasen (69.) und Thomsen (81.) beließen es bei deren fünf. Tore: 1:0 Strauer (1.), 2:0 Schröder (36.), 3:0 Strauer (51.), 4:0 Clasen (69.), 5:0 Thomsen (81.). Bes. Vorkommnis: Clasen schießt FE (72.) an die Latte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen