zur Navigation springen

Kevin Much siegt im M-Springen

vom

Zwei Tage Pferdesport in Nutteln: Ragna Mann und Cappuccino mit höchster Wertnote in L-Dressur

shz.de von
erstellt am 14.Aug.2013 | 03:09 Uhr

Nutteln | Zwei Tage Turniersport in Nutteln: Ausgeschrieben waren 30 Prüfungen in Springen und Dressur. Absoluter Höhepunkt - das M-Springen mit Stechen, das traditionell am Ende der Veranstaltung steht. 21 Paare ritten in den von Norbert Jacubowsky gestellten Parcours ein. Und dieser hatte es in sich, denn nur drei Paaren gelang mit fehlerlosen Ritten der Sprung ins Stechen: Jennifer Crone auf Ravissant Fille, Steffen Dehmelt auf Clain und Kevin Much auf Courbet. Etwas Pech hatte die Süderholmerin Vivian Schallock, denn sie machte auf Lolly Pop ihren einzigen Springfehler am letzten Hindernis.

Zunächst war Jennifer Crone im 300 Meter langen Stechparcours gefordert. Doch der Elmshornerin unterliefen zwei Springfehler, die die Nuttelner Herren Steffen Dehmelt und Kevin Much in eine gute Ausgangssituation brachten. Dass Steffen Dehmelt gewillt war zu gewinnen, das war allen Zuschauern klar. Und so führte er seinen Clain dann auch sehr sicher und fehlerfrei über die verbliebenen sechs Hindernisse mit sieben Sprüngen. Und auch die Zeit war mit 42,38 Sekunden nicht gerade langsam. Jedenfalls setzte sie Kevin Much unter Druck. Zuvor hatte seine Mutter, Sonja Franzenburg-Much, prognostiziert: "Kevin reitet entweder-oder." Und sein Großvater, Jürgen Franzenburg, rechnete damit, dass sein Enkel auf jeden Fall "kürzere Wege" als Steffen Dehmelt reiten werde. Beide sollten Recht behalten: Kevin Much war mit 39,79 Sekunden deutlich schneller als sein Konkurrent und blieb bei hoher Risikobereitschaft dennoch fehlerlos.

Von Ungefähr kam der Erfolg des Dritten der diesjährigen Kreismeisterschaften nicht: Kevin Much war im vergangenen dreiviertel Jahr bei Christopher Frazer "in die Lehre gegangen" und hatte bei dem ehemaligen Bereiter von Rolf-Göran Bengtsson "sehr viel gelernt". Das erkannte auch Steffen Dehmelt an, der nach dem Springen meinte: "Kevin war einfach mal schneller, und ich war zu langsam. Er hat verdient gewonnen."

Sein Erfolgserlebnis hatte Steffen Dehmelt dennoch. In einem zuvor gerichteten Fehler/Zeit-Springen der Klasse L setzte er sich als letzter Reiter im Parcours auf Coximo durch. Mit null Fehlern und in schnellster Zeit verdränge er die bis dahin führende Bettina Rohlfs, die auf Chess nur 62-hunderstel Sekunden langsamer war.

Schon seit Jahren Bestandteil des "Großen Nuttelner Reitturniers" - die Mannschaftswettbewerbe: Im kombinierten Wettkampf für Reitabteilungen siegten sowohl bei den Pferde- als auch bei den Ponyreitern die Aktiven vom RFV Elmshorn, und im Mannschaftsspringen der Klasse E waren die Amazonen vom "Tiger Team" nach fehlerlosen Ritten nicht zu schlagen.

Mit im Programm auch drei Dressurprüfungen der Klasse L*/Trense. In ihnen siegten Claudia Greve auf Violette (LK5: 0-12 Ranglistenpunkte, Wertnote 6.40), Carina Lange auf Lucio(LK5: ab 13 Rlpkt., 6.70) und Ragna Mann auf Cappuccino (LK4), die mit 7.00 zudem noch die höchste Tageswertnote erhielt.

Reitturnier NuttelnM-Springen mit Stechen: 1. Kevin Much (RuFV Nutteln) auf Courbet, *0/39.79; 2. Steffen Dehmelt (RuFV Nutteln) auf Clain, *0/42.38; 3. Jennifer Crone (RFV Elmshorn) auf Ravissant Fille, *8/43.61; 4. Steffen Dehmelt (RuFV Nutteln) auf Coximo, 4/63.89; 5. Bettina Rohlfs (RuFV Nutteln) auf Chess, 4/64.74.

L-Springen: 1. Steffen Dehmelt (RuFV Nutteln) auf Ciximo, 0 Fehler/53.56 Sekunden; 2. Bettina Rohlfs (RuFV Nutteln) auf Chess, 0/54.25; 3. Iris-Marja Kahle (RFV Elmshorn) auf Okay Madame, 0/57.12

Dressurprüfung Klasse L*/Trense: 1. Claudia Greve (RuFV Nutteln) auf Violetta, Wertnote 6.40; 2. Regina Tesch (RFV Elmshorn) auf Parks Dancer, 6.00; 3. Hannah Heimburger (RV Preetz) auf Winterfee, 5.90.

Dressurprüfung Klasse L*/Trense: 1. Carina Lange (RSG Volkerswurth) auf Lucio, 6.70; 2. Nina Laskowski (RV Breitenburg) auf Do It, 6.50; 3. Heiko Strüven (PBSV Kremperheide) auf Viktor, 6.40.

Dressurprüfung Klasse L*/Trense: 1. Ragna Mann (RuFV Nutteln) auf Cappuccino, 7.00; 2. Dörte Kühl (RFV Lutzhorn) auf Wie Vegas, 6.90; 3. Sarah Thiers (RFV Germania Marne) auf Sarasini, 6.80.

Kombinierter Wettkampf für Reitabteilungen: 1. RFV Elmshorn III, 65.50 Punkte; 2. RV Concordia Dingerdonn, 63.70; 3. RFV Germania Marne, 60.40.

Kombiniertet Wettkampf für Pony-Reitabteilungen: 1.RFV Elmshorn V, 63.40; 2. RFV Elmshorn IV, 61.40; 3. RuFV Nutteln (Vanessa Bracker auf Nena, Pia Harder auf Pirat, Chiara Otho auf Tarzan, Lina Reimer auf River-Bugailes), 61.20.

Mannschaftsspringen: 1. Team Tiger, 0.00/136.76 (Antonia Hansen auf Coffee Black, Kimberly Peters auf Coraline, Corinna Petersen auf Corason, Carina Frisch auf Loher); 2. De Grashüpers, 0.00/140.65 (Amelie Pippis auf Cedric, Svea Hansen auf Chapoo, Lea Madeleine Steingräber auf Marwin, Britta Mußbach auf Lennox); 3. Drei Engel für Nico vom RuFV Nutteln, 0.00/148.21 (Yvonne Witczak auf Miss Sophie, Rieke Sofie Gehrke auf Redwood, Nico Gotthard auf Vanilla, Meike Dehmelt auf Casix).

Kreismeisterschaft Pony-Dressur: 1. Annika Keitel (RV Kollmar) auf Tannenhofs Marabu, 146.00 Punkte; 2. Robin Harz (RV Kollmar) auf Tannenhofs Maestoso, 138.00; 3. Seinab Ahmadi (RV Breitenburg) auf Elise, 138.00; 4. Svenja Trede (PBSV Kremperheide) auf Lolli Peppi, 135.00; 5. Janne Dallmeier (RuFV Nutteln) auf Cinderella und Nele Voss (RV Breitenburg) auf Tamino, beide 134.00.

Pony-Springen: 1. Natalie Peters (RFSch Kellinghusen) auf Stormy, 146.00; 2. Luisa Marie Losse (RV Breitenburg) auf Hermine, 140.00; 3. Janne Dallmeier (RuFV Nutteln) auf Aleska, 134.00; 4. Ellen Krezl (RuFV Kremperheide-Krempe) auf Allegro, 130.00; 5. Chiara Otho (RuFV Nutteln) auf Tarzan, 130.00.

LK6 (Pferde): 1. Anna-Lena Rix (RuFV Nutteln) auf Baghira, Wertnote 14.000; 2. Celina Scheil (RuFV Wilster) auf Coupon, 13.200; 3. Beke Fuchs (RFSch Kellinghusen) auf Lupin, 12.000; 4. Dana Janica Gottschalk (PBSV Kremperheide) auf Rheia, 11.500; 5. Bianka Tonn (RV Breitenburg) auf Quintin, 10.600.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen