zur Navigation springen

Kellinghusens TT-Damen in der Regionalliga

vom

shz.de von
erstellt am 06.Mai.2013 | 03:59 Uhr

GÖTTINGEN | Der Aufstieg ist geschafft: Dem Tischtennis-Damenteam des VfL Kellinghusen, das in der Oberliga erst am letzten Spieltag noch auf den zweiten Rang verwiesen wurde, gelang nun doch noch durch einen 8:6-Erfolg im Relegationsspiel gegen Gastgeber Torpedo Göttingen der Sprung in die Regionalliga und damit die dritthöchste Spielklasse.

In den Doppeln teilte man sich wie erwartet die Punkte. Während Bogdanova/Liebold verloren, kam das polnische Duo Sabat-Kamyk/Sendrovska wie erhofft zum Sieg. Die ersten vier Einzel brachten dann, was da noch keiner wissen konnte, die Vorentscheidung. Während Baiba Bogdanova gegen Rogusina chancenlos war, schlug Katarzyna Sabat-Kamyk die Göttingenerin Wiegand mit 11:8 im Fünften, was im Vergleich des oberen Paarkreuzes der einzige, aber wichtige Sieg für den VfL bleiben sollte. Danach gewann auch noch Isabelle Laskowsky das wackeligste Duell des unteren Paarkreuzes mit 15:13 im Fünften gegen Overhoff, und Jeanine Liebold erhöhte locker auf 4:2. Mit zwei weiteren Punkten unten durch Liebold und Laskowsky sowie den "Pflichterfolgen" von Sabat-Kamyk und Bogdanova im Vergleich mit dem unteren Paarkreuz der Gastgeber langte das zu einer hauchdünnen 8:6-Punktlandung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen