zur Navigation springen

Fußball : Kellinghusen setzt Erfolgskurs fort

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

In der Kreisliga West gewinnt der VfL mit 4:2 gegen FC St. Michaelisdonn, Siege gibt es auch für FC Itzehoe und Alemannia Wilster II.

shz.de von
erstellt am 13.Okt.2014 | 05:05 Uhr

TSV Buchholz – SG Geest 05 1:5 (1:2). Die Buchholzer begannen gut, waren die bessere Mannschaft und führten durch Sören Thiel (22.) verdient mit 1:0, ehe ein umstrittener Handelfmeter den Gastgeber aus der Bahn warf. „Die Entscheidung bei der Aktion von Thomas Moldenhauer passt in die allgemeine Diskussion. Bei einem angeschossenen Arm am Körper aus Nahdistanz auf Elfmeter zu erkennen, ist nicht nachvollziehbar. Wie viele andere verstehe ich die Regel auch nicht“, gab sich Buchholz-Trainer Thomas Bürger verärgert. Dennis Ehlers (33.) verwandelte zum 1:1. Rohwedder (37.) brachte die 05er dann in Führung. Nach der Pause konterten die Geester mit einfachen Mitteln den TSV aus. „Wir sind in eine regelrechte Abwärtsspirale reingeraten“, so Bürger nach fast zwei Monaten ohne Sieg.

Tore: 1:0 Thiel (22.), 1:1 Ehlers (33./Handelfmeter), 1:2 Rohwedder (37.), 1:3 Köller (60.), 1:4 Kirstein (75.), 1:5 Daniel Thiel (79.).

Fortuna Glückstadt – MTV Tellingstedt 2:3 (1:3). „Ich bin mit meiner Mannschaft zufrieden. Mehr war nicht drin“, zog Glückstadts Teamchef Mirco Dittmann sein Fazit. Mit Toren von Lars Wandmaker (10.) und Hendrik Grill (15.) legte der souveräne Tabellenführer in der Elbestadt bereits nach einer Viertelstunde die Basis für den Erfolg. Danach nahm der MTV einige Gänge raus. Nikita Maljavin (32.) verkürzte auf 1:2, ehe Nils Müller (45.+2) unmittelbar vor dem Pausenpfiff den Zwei-Tore-Vorsprung der Tellingstedter wieder herstellte. Im zweiten Durchgang gelang erneut Maljavin (60.) für die Fortunen nur noch eine erneute Resultatskorrektur.

Tore: 0:1 Wandmaker (10.), 0:2 Grill (15.), 1:2 Maljavin (32.), 1:3 Müller (45.+2), 2:3 Maljavin (60.).

TSV Nordhastedt – SC Neuenkirchen 2:5 (2:2). Bis zur kurz vor der Pause war die Welt beim gastgebenden TSV noch in Ordnung. Marcel Böck (29.) und Jan Petersen (33.) hatte die Führung der NSC (Marc Dethlefs/18.) in eine 2:1-Führung umgedreht. Dann traf Andre Peterson (42.) zum 2:2 und nach der Pause ging die Post nur noch in Richtung für die Neuenkirchener ab. Julian Hansen (57.), Malte Bibow (75.) und Nico Hornke (90.) schossen den NSC, der seinen positiven Trend damit fortsetzte, zum Sieg.

Tore: 0:1 M. Dethlefs (18.), 1:1 Böck (29.), 2:1 Petersen (33.), 2:2 Peterson (42.), 2:3 Hansen (57.), 2:4 Bibow (75.), 2:5 N. Hornke (90.).

Marner TV – FC Itzehoe 1:3 (1:1). Die Marner tun sich weiterhin schwer. Beim FCI war diesmal Patrick Griesbach mit zwei Toren der Matchwinner. Griesbach erzielte nach einer Viertelstunde den Itzehoer Führungstreffer, ehe Marx Borwieck (27.) den Halbzeitstand herstellte. Patrick Griesbach brachte den FCI in der 69. Minute erneut in Front. In die Marner Schlussoffensive hinein gelang Nico Chionidis (88.) das 1:3.

Tore:0:1 P. Griesbach (15.), 1:1 Borwieck (27.), 1:2 P. Griesbach (69.), 1:3 Chionidis (88.).

Blau-Weiß Wesselburen – Alemannia Wilster II 1:2 (1:1). Personell arg gebeutelt ist weiterhin BWW. Trainer Michael Dittmann zählte zehn Ausfälle aus unterschiedlichen Gründen auf, von denen sechs normalerweise in der Startelf gestanden hätten. Mit Sascha Kettermann flog nun auch noch ein Spieler mit gelb-rot runter. Für Diekmann in der 42. Minute eine zu harte Entscheidung. Umgekehrt gab es für die Blau-Weißen nach einem elfmeterreifen Foul an Cecunjanin in der zweiten Halbzeit keinen Elfmeter. Der Sieg der Wilsteraner war am Ende jedoch verdient.

Tore: 0:1 Behrens (37.), 1:1 Cecunjanin (38.), 1:2 Ladendorf (55.).

Gelb-Rote Karte: 42. Kettermann (BWW, wdh. Foulspiel)

VfL Kellinghusen – FC St. Michaelisdonn 4:2 (1:1). Einen klar verdienten Sieg erzielte der VfL gegen St. Michel, wobei die Gäste es dem Tabellenzweiten allerdings lange schwer gemacht haben. Nach der frühen Führung durch einen an Finn Stukenberg verwirkten und von Joshua Seider (5.) verwandelten Foulelfmeter kamen die Donner in der 20. Minute durch Wolf zum Ausgleich. Nach der Pause brachte Marc Deppe (55.) per Kopf auf Flanke von Seider den VfL erneut in Front. Im Gegenzug glich Rohde (56.) wieder aus. In der Endphase die Entscheidung: Zunächst netzte Seider (73.) zum 3:2 ein, dann schloss der Kellinghusener Torjäger einen Alleingang von der Mittellinie (80.) mit dem 4:2 ab.

Tore: 1:0 Seider (5./Foulelfmeter), 1:1 Wolf (20.), 2:1 Deppe (55.), 2:2 Rohde (56.), 3:2 Seider (73.), 4:2 Seider (80.).

Türkspor Itzehoe – ABC Wesseln 0:0. In einem typischen 0:0-Spiel trennten sich Türkspor Itzehoe und der ABC unentschieden. Beide Seiten standen sehr tief und ließen nur wenige gegnerische Offensivaktionen zu. Vor der Pause hätte der Gastgeber dennoch in Führung gehen können, doch Björn Zabojnik und Hasan Mercan vergaben zwei hundertprozentige Torchancen. Im zweiten Durchgang war die Partie ausgeglichen, wobei Wesseln durch Dennis Papenfuß (85./Latte) die größte Chance verzeichnete.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen