zur Navigation springen

Tischtennis : Kellinghusen Herbstmeister trotz erster Niederlage

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Die Regionalliga-Frauen des VfL verliegen gegen Verfolger Füchse Berlin, Gegen Schnelsen gibt es dagegen ein 8:5.

In der Tischtennis-Regionalliga der Damen hat das Team des VfL Kellinghusen am Wochenende zwar nur eines von zwei Nahzielen erreicht, darf sich aber nun erst einmal inoffiziell Herbstmeister nennen.

Das zweite Ziel, die Beibehaltung der noch blitzsauberen Punkteweste, gelang nicht. Im absoluten Gipfeltreffen mussten die Steinburgerinnen ohne ihre überragende Nr. 1 Katsiaryna Baravok (bisher 18:3 Spiele) auskommen, während die angereisten Füchsinnen aus Berlin in Bestbesetzung erschienen waren. Zudem starteten die Hauptstädterinnen mit dem Gewinn beider Doppel optimal (Uludintceva/Liebold verloren mit 9:11 im Fünften gegen Adamcic/Gawolek. Durch einen „big point“, und zwar ein 3:2 über Domdey hielt Elena Uludintceva ihre Truppe im Spiel, doch nach nur einem weiteren (erwarteten) Sieg von Katarzyna Sabat-Kamyk gegen Gawolek enteilten die Berlinerinnen auf 6:2. In der Folge hielten Uludintceva, Jeanine Liebold, Sabat-Kamyk und Isabelle Laskowsky mit je einem Soloerfolg die Hoffnung auf ein Remis am Leben, doch die gegnerischen Spitzenkräfte Adamcic und Domdey holten wie befürchtet noch zwei Siege zum 8:6-Erfolg der Gäste.

Einen Tag später gegen die abstiegsbedrohte Germania aus Schnelsen lief es bis zum 2:5-Rückstand (nur das Doppel Uludintceva/Liebold und Sabat-Kamyk gewannen einmal) ebenfalls alles andere als rund bei den Kellinghusenerinnen. Doch nach dem ganz souveränen 3:0 von Liebold über Schnelsens Nr. 2 Tran ging ein Ruck durch das Team, das nun anzog und die weiteren fünf Matches in Folge durch zweimal Sabat-Kamyk, Laskowsky, Uludintceva und Liebold bei nur noch zwei Satzverlusten für sich zum maßgerechten 8:5-Endstand (im letzten Match hätte Laskowsky gegen Tran antreten müssen) klar machte.

Unterm Tannenbaum liegt nun die Herbstmeisterschaft, auch wenn die Punkteweste die ersten Flecke hat.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen