zur Navigation springen

Fußball-Kreisliga West : Kellinghusen gewinnt Verfolgerduell

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

VfL 3:2 bei Inter Türkspor – Auswärtssiege auch für Wilster II und Heiligenstedten

von
erstellt am 29.Sep.2014 | 05:00 Uhr

Im Verfolgerduell der Fußball-Kreisliga West sicherte sich der VfL Kellinghusen (21 Punkte) mit 3:2-Toren bei Inter Türkspor Itzehoe den Sieg und reduzierte den Rückstand auf den diesmal spielfreien Tabellenführer MTV Tellingstedt (27) auf sechs Punkte. Im unteren Drittel erzielte Alemannia Wilster II (12/5:2 beim FC Offenbüttel) wichtige Auswärtsspunkte und setzte sich von den Abstiegsplätzen ab. TSV Nordhastedt – TSV Heiligenstedten 0:4 (0:2). Während die Nordhastedter weiterhin in einem Tief stecken, sorgten die Heiligenstedtener für einen Befreiungsschlag. „Ich glaube, wir sind aus unserem Loch heraus“, sagte TSV-Sprecher Heiko Beck. Marvin Vett und Morten Brendemühl vor der Pause, Lasse Engel und Fabian Klabunde im zweiten Durchgang sicherten den Steinburgern einen absolut auch in dieser Höhe verdienten Sieg.

Tore: 0:1 Vett (18.), 0:2 Brendemühl (23.), 0:3 Engel (68.), 0:4 Klabunde (87.)

Marner TV – FC St. Michaelisdonn 1:1 (1:1). Der FC ging durch Christian Klein (2.) früh in Front. Die Marner investierten dann viel Leidenschaft in die Partie, um den Rückstand zu egalisieren. Der letzte Pass kam allerdings nicht immer an. Der Ausgleichstreffer von Torben Schneidereit (31.) zum 1:1 war jedoch verdient. Im zweiten Durchgang fielen dann keine Tore mehr.

Tore: 0:1 Klein (2.), 1:1 Schneidereit (31.)

BW Wesselburen – SG Geest 05 1:2 (0:0). BWW startete gut in die Partie und war auf einem guten Weg. Am Ende herrschte bei den Hebbelstädtern, insbesondere bei Trainer Michael Diekmann, jedoch der blanke Frust, nach Rot gegen Hans Stöfen (65.) und Gelb-Rot gegen Jochen Brinckmann (78.). „Dadurch wurden unsere Bemühungen zerstört“, ärgerte sich Diekmann. Nachdem Christian Jöns (65.) die Führung der 05er durch Andre Köller (46.) ausgeglichen hatte, verlor BWW in der Endphase durch einen Treffer von Daniel Thiel (81.) noch mit 1:2.

Tore: 0:1 Köller (46.), 1:1 Jöns (65.), 1:2 Thiel (81.).

Rote Karte: Stöfen (65./BWW/ gefährliches Spiel). Gelb-Rot: Brinkmann (78./ BWW/wdh. Foulspiel).

FC Offenbüttel – Alemannia Wilster II 2:5 (1:2). Eine knappe halbe Stunde hatte der FCO „sehr viel richtig gemacht“, wie es Trainer Dirk Stöven formulierte. Durch einen Treffer von Jürgen Voß (6.) führte der Gastgeber mit 1:0. Nach dem Ausgleich (Timo Behrens/27./FE) kippte jedoch die Partie. Mischa von Holdt (37.) und Rustam Gimandinov (55.) stellten die Weichen auf Sieg für den SVA. Der FCO kam durch Patrick Haye (70.) zwar noch zum 2:3, doch zwei Kontertore (Behrens, Ladendorf /(83., 87.) entschieden das Spiel.

Tore: 1:0 Voß (6.), 1:1 Behrens (27./Foulelfmeter), 1:2 von Holdt (37.), 1:3 Gimandinov (55.), 2:3 Haye (70.), 2:4 Behrens (83.), 2:5 Ladendorf (87.).

SC Neuenkirchen – BSC Brunsbüttel II 4:1 (1:1). Unspektakulär in einer einseitigen Begegnung sicherte sich der NSC einen standesgemäßen Erfolg. Nach dem 0:1 (Ole Hein/3.) dauerte allerdings bis zur 43. Minute, ehe Sascha Zimmermann der Ausgleich gelang. Nach der Pause machten erneut Zimmermann (74.) und Tobias Strakerjahn (84.) neben einem Eigentor von Marvin Kählau (60.) den Dreier des NSC klar.

Tore: 0:1 Hein (3.), 1:1 Zimmermann (43.), 2:1 Kählau (60./Eigentor), 3:1 Zimmermann (74.), 4:1 Strakerjahn (84.).

Inter Türkspor Itzehoe – VfL Kellinghusen 2:3 (0:2). Im Verfolgerduell musste Inter gegen den VfL eine knappe Niederlage hinnehmen, wobei der Gastgeber durch fehlende Konzentration im eigenen Offensivspiel und Fehler in der Defensive ein besseres Ergebnis verpasste. „Heute hat die bessere Mannschaft verloren“, zog Inter-Spielertrainer und zweifacher Torschütze Sevket Kilic (46., 80.), sein Fazit. Ein aus Sicht des Gastgebers zweifelhafter Handelfmeter führte durch Joshua Seider (40.) zum 0:1. Seider (45.) legte noch vor dem Halbzeitpfiff den zweiten VfL- Treffer nach. Florian Wannewitz (75.) traf nach einem missglückten Abwehrversuch von Inter zum 1:3.

Tore: 0:1 Seider (40./Handelfmeter), 0:2 Seider (45.), 1:2 Kilic (46.), 1:3 Wannewitz (75.), 2:3 Kilic (80.).

Fortuna Glückstadt – FC Itzehoe 2:2 (0:1). Im Grunde war es ein schmeichelhaftes Remis für die Fortuna, die dann aber doch sehr unglücklich waren, weil Hendrik Alpen in der 88. Minute zum 2:1 traf und der Gastgeber dicht vor dem Sieg stand. Die im ersten Durchgang klar besseren Itzehoer (Führungstor von Sascha Griesbach/37.) glichen in der 90. Minute durch Sebastian Barth aber noch zum 2:2 aus. Wanja Petersen (68.) hatte Glückstadts 1:1 erzielt.

Tore: 0:1 S. Griesbach (37.), 1:1 Petersen (68.), 2:1 Alpen (88.), 2:2 S. Barth (90.).

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen