zur Navigation springen

Kellinghusen gewinnt Aufsteigerduell

vom

Fußball-Kreisliga West: VfL 2:0 gegen SG Vaale/Wacken - FC Itzehoe II verliert 0:1 gegen Neuenkirchen - Heiligenstedten 4:1 in Hemmingstedt

Itzehoe | Aufsteiger SC Neuenkirchen überrascht weiterhin die Fußball-Kreisliga West. Eine Woche nach dem 5:0 gegen Alemannia Wilster entführte das Team mit 1:0 beim FCI II auch drei Punkte aus Itzehoe. Einen gelungen Start vermelden zudem der BSC Brunsbüttel II (6:2 gegen SG Geest 05) und VfL Kellingusen (2:0 gegen SG Vaale/Wacken).

VfL Kellinghusen - SG Vaalia/Wacken 2:0 (0:0). VfL-Sprecher Andreas Delfs bemängelte lediglich, dass die Kellinghusener mit ihren Chancen so fahrlässig umgegangen sind. Ansonsten durfte der VfL zum Auftakt zufrieden sein. Gegen den defensiv schwachen Mitaufsteiger aus Vaale und Wacken erzielte Hendrik Behrendt (56., 80.) beide Tore. Behrendt, Seider und Müller verpassten bei weiteren hochkarätigen Chancen einen höheren Sieg.

Tore: 1:0 Behrendt (56.), 2:0 Behrendt (80.).

FC Itzehoe II - Neuenkirchener SC 0:1 (0:0). Beeindruckt von einer starken Leistung der Neuenkirchener war FCI II-Trainer Luiz Firmino Emerson. Vor allem in der zweiten Halbzeit war der SCN überlegen. Das Siegtor erzielte Marcel Hornke eine Viertelstunde vor Schluss.

Tore: 0:1 M. Hornke (75.).

BW Wesselburen - SV Inter Itzehoe 4:1 (3:0). Die Wesselburener standen defensiv sicher und ließen die Itzehoer nicht ins Spiel kommen. Offensiv nutzte BWW seine Chancen, so dass der Gastgeber bereits zur Pause deutlich führte. Sascha Zimmermann (20., 37.) mit einem Doppelpack und Michael Schuldt (36.) trafen für die Blau-Weißen im ersten Abschnitt. Nach der Pause ließ ein umstrittener Foulelfmeter zum Gegentor Inter noch einmal hoffen, doch Sascha Zimmermann (81.) entschied die Partie mit seinem dritten Tagestreffer dann endgültig.

Tore: 1:0 Zimmermann (20.), 2:0 Schuldt (36.), 3:0 Zimmermann (37.), 3:1 Benli (65./FE), 4:1 Zimmermann (81.).

Gelb-Rot: Brinkmann (85./BWW/Unsportlichkeit). Rot: Blunk (88./Inter/Nachtreten).

Heider SV II - ABC Wesseln 5:0 (4:0). Mit einem Blitzstart ist die Heider Zweite in die neue Saison gestartet. Nach fünf Minuten führte der HSV II durch den A-Jugendlichen Felix Schmidt (3.) und Spielertrainer Mamadou Sabaly (5.) bereits mit 2:0. "Wir haben eine Top-Leistung gezeigt und den Gegner jederzeit beherrscht", sagte Ligaobmann Harald Popp. Marco Boyens (17.) und erneut Schmidt (45.) mit einem Foulelfmeter erhöhten noch vor der Pause auf 4:0. Nach dem Wechsel ließen es die Hausherren ruhiger angehen. Lukas Wohlleben (85.) netzte noch zum 5:0 ein.

Tore: 1:0 Schmidt (3.), 2:0 Sabaly (5.), 3:0 Boyens (17.), 4:0 Schmidt (45./FE), 5:0 Wohlleben (85.).

BSC Brunsbüttel II - SG Geest 05 6:2 (2:0). Gegen einen enttäuschenden Ex-Verbandsligisten sicherte sich Neuling BSC II einen verdienten, in der Höhe jedoch überraschenden Sieg. "Vor dem Spiel wäre ich mit einem 1:0 zufrieden gewesen", sagte BSC-Sprecher Ulf Börensen. Jan-Henning Voß (11.) und Björn Kaspereit (18.) legten ein schnelles 2:0 vor, das Alexander Bollmann (61., 68./jeweils Foulelfmeter) und Kaspereit (75., 90.) bei Gegentoren von Dennis Ehlers (56.) und Sören Schmidt (90./+3) nach dem Wechsel auf 6:2 ausbauten.

Tore: 1:0 Voß (11.), 2:0 Kaspereit (18.), 2:1 Ehlers (56.), 3:1 Bollmann (61./FE), 4:1 Bollmann (68./FE), 5:1 Kaspereit (75.), 6:1 Kaspereit (90.), 6:2 Schmidt (90./+3).

Marner TV - FC Offenbüttel 3:0 (1:0). Nach dem verpatzten Auftakt beim Saisoneröffnungstag in Brunsbüttel (1:2 gegen Wesseln) freute sich Trainer Albin Hahn über eine Leistungssteigerung seiner Mannschaft und einem mehr als verdienten Sieg. "Wenn wir konzentrierter unsere Chancen nutzen, gewinnen wir viel höher." Tim Wellnitz (16., 67.) mit einem Kopfballtor und per Schuss aus 20 Metern traf zum 1:0 und 2:0. Nico Rehmke legte in der 85. Minute das 3:0 nach. Der FCO spielte eine halbe Stunde zu zehnt, nachdem Robben Paulsen nach wiederholtem Foulspiel die Ampelkarte gesehen hatte.

Tore: 1:0 T. Wellnitz (16.), 2:0 T. Wellnitz (67.), 3:0 Rehmke (85.). Gelb-Rot: Paulsen (60./FCO/wdh. Foulspiel).

SV Hemmingstedt - TSV Heiligenstedten 1:4 (0:3). "Da müssen wir noch eine Schippe drauf legen." SVH-Trainer Andreas Podeswa war mit der Leistung seiner Mannschaft alles andere, als zufrieden. "Wir haben Heiligenstedten zum Toreschießen eingeladen. Deren Sieg geht völlig in Ordnung." Dabei reichte dem TSV eine Durchschnittsleistung. Das Julianka-Team nutzte aber clever seine Chancen. Olaf Suhr (14.), Niclas Hamann (31., 40.) und Denny Schich (85.) trafen für die Gäste bei einem Gegentor von Tim Stegemann (60.).

Tore: 0:1 Suhr (14.), 0:2 Hamann (31.), 0:3 Hamann (40.), 1:3 Stegemann (60.), 1:4 Schich (85.).

zur Startseite

von
erstellt am 12.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen