zur Navigation springen

Ehrenamtspreis 2013 : Kay Dummer ausgezeichnet

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Neben dem Wrister werden auch Rolf Hellmann und Reinhard Kühlke geehrt.

von
erstellt am 24.Jan.2014 | 05:02 Uhr

Kay Dummer vom TV Gut-Heil Wrist ist Ehrenamtspreistäger 2013 des Kreisfußballverbandes (KFV) Steinburg. Dummer nahm in einer Feierstunde in Neuenbrook vom KFV-Ehrenamtsbeauftragten Wolfgang Giebeke die Auszeichnung entgegen. Die Veranstaltung, die eigentlich immer am Ehrenamtstag, 5. Dezember, stattfindet, musste im vergangenen Jahr wegen des Orkans Xaver abgesagt werden und wurde jetzt nachgeholt. Zusammen mit Dummer waren auch alle anderen vorgeschlagenen Ehrenamtler eingeladen, von denen Rolf Hellmann und Reinhard Kühlke zusätzlich für ihr Lebenswerk ausgezeichnet wurden. Diese Ehrung nahm Giebecke zusammen mit Chris Menge vom Schleswig-Holsteinischen Fußballverband vor, der den plötzlich verstorbenen SHFV-Ehrenamtsbeauftragten Uwe Bachmann vertrat.

Der Preisträger 2013 Kay Dummer ist seit 2005 als Jugendtrainer bei Gut-Heil Wrist ehrenamtlich tätig. Seit drei Jahren ist er zusätzlich Jugendobmann des Vereins. Zusammen mit Frank Meier organisiert Dummer den HaPe-Soccer Cup, ein großes Jugendfußballturnier, das über die Grenzen Schleswig-Holsteins bekannt und beliebt ist. Wrists Vorsitzender Maiko Karau beschreibt seinen Sportkameraden als stets hilfsbereiten Mitarbeiter, der die Vereinsarbeit in allen Belangen unterstützt. „Kay Dummer ist im Kreis und bei den Fußballfreunden darüber hinaus als toller Mensch bekannt, der viele auch private Opfer bringt, um allen Jugendlichen gerecht zu werden. Wer ihn nicht kennt, hat etwas verpasst“, so Kahrau.

Für ihr Lebenswerk beim SV Neuenbrook/Rethwisch und dem TuS Krempe wurden darüberhinaus Rolf Hellmann und Reinhard Kühlke ausgezeichnet. Beide gelten als „Mädchen für alles“ in ihren Vereinen. „Ohne ihr Engagement wären beide Clubs möglicherweise schon gar nicht mehr präsent“, sagte Wolfgang Giebeke. Außerdem hatten der bereits erwähnte Wrister Frank Meier und der Vorsitzende des Jugendfördervereins Steinburg Wolfgang Aurich an der Ehrung teilgenommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen