zur Navigation springen

Leichtathletik : Jugendliche bis 16 sparen Startgebühr

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Beim 13. Holcim-Silvesterlauf in Lägerdorf bieten die Organisatoren Wandern, Walken und Laufen an; erste Anmeldungen liegen schon vor.

Wandern, Walken und Laufen – all das wird es auch beim 13. Holcim-Silvesterlauf wieder geben. Angeboten werden Streckenlängen zwischen 370 Metern und 14 Kilometern. Aufgerufen zur Teilnahme sind Kinder, Schüler, Jugendliche und Erwachsene. Die Organisation – in Händen von Jan Wilkening und Reinhold Hastigsputh – ist soweit vorangeschritten, dass der erfolgreichen Durchführung der Sportveranstaltung nichts mehr im Wege steht: „Die ersten 100 Anmeldungen liegen uns schon vor“, freut sich Jan Wilkening über die Entschlussfreudigkeit der Sportler.

Der Lägerdorfer Holcim-Silvesterlauf mit Start und Ziel auf dem Sportplatz des TSV Lägerdorf in der Breitenburger Straße ist die größte Sportveranstaltung an Altjahrsabend in Schleswig-Holstein. Sie zieht sowohl Breiten- als auch Leistungssportler an – dabei sind die Hobbyläufer in der Überzahl. Das liegt in der Ausrichtung der Veranstaltung, die auf eine Zeitnahme und besondere Siegerehrung verzichtet. Wer mitläuft, erhält nach dem Zieleinlauf eine Medaille und hat die Gewissheit, zum Jahresausklang mit Gleichgesinnten aktiv gewesen zu sein.

Viel Wert legen die Verantwortlichen auch darauf, dass Kinder und Jugendliche mit in den Gesamtablauf eingebunden sind. Um Jüngeren die Teilnahme leichter zu machen, hat sich die Firma Egon von Haw (Itzehoe) entschlossen, für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre das Startgeld zu finanzieren. Ansonsten beträgt die Startgebühr fünf Euro pro Teilnehmer.

Apropos Jüngere: Alle Kinder, die Streckenlängen ab 2,5 Kilometer bewältigen wollen, erhalten eine Startnummer. „Sie können so an den Gabelungen besser geleitet werden. Sollten sie sich dennoch verlaufen, können wir sie besser identifizieren und sicher zurückbringen“, stellt Jan Wilkening heraus, „dass es uns um kinderfreundliche Läufe geht“.

Der Lägerdorfer Holcim-Silvesterlauf wird von vielen unterstützt. Auch in diesem Jahr rückt die örtliche Freiwillige Feuerwehr mit mehr als 50 Kräften an, um zum Beispiel für Sicherheit zu sorgen. Folgerichtig betont Reinhold Hastigsputh: „Ohne Feuerwehr läuft bei uns gar nichts.“ Dennoch sei auch jeder andere willkommen, der sich aktiv als Helfer beteiligen wolle. Interessenten wenden sich an Reinhold Hastigsputh (04828/6794). Sein Wahlspruch: „Helfer können sich melden. Die brauchen wir ohne Ende.“

Auch an die Flüchtlinge, die sich derzeit in Lägerdorf aufhalten, richtet sich Jan Wilkening: „Wir sind uns der Verantwortung bewusst, deshalb wollen wir sie auch als Helfer in unsere Aktivitäten integrieren.“ Gisela Brinkmeier, in Lägerdorf zuständig für Integrationsfragen und Ansprechpartner für diesen Personenkreis, sei gerade dabei, die neuen Mitbürger zu aktivieren. Es ist aber auch gewollt, dass sie sich aktiv am Sportgeschehen beteiligen: „Ob aus Eritrea, Syrien oder Afghanistan – alle, die Sport treiben wollen, sind willkommen“, betont Jan Wilkening.

 


>Information u. Anmeldung unter

www.silvesterlauf-laegerdorf.de oder bei Sven-Ole Knospe (0151/25264897). Meldeschluss ist der 23. Dezember 2015 – Nachmeldungen möglich.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 27.Nov.2015 | 18:16 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen