zur Navigation springen

Fussball-Kreisliga West : Joshua Seider schießt FC Itzehoe II ab

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Gleich viermal trifft Kellinghusens Torjäger Joshua Seider beim 5:1 gegen d en FC Itzehoe II. Der TSV Heiligenstedten gewinnt das Nachbarschaftsduell bei Inter Türkspor knapp mit 3:2. Die erste Schlappe muss der Tabellenführer Neuenkirchen in Marne hinnehmen.

shz.de von
erstellt am 02.Sep.2013 | 19:15 Uhr

Marner TV – SC Neuenkirchen 3:0 (1:0). „Darauf kann man aufbauen“, freute sich Marnes Trainer Albin Hahn. Dank einer geschlossenen Teamleistung holte der MTV Liga-Neuling Neuenkirchen zunächst einmal von „Wolke sieben“ auf den Boden zurück, nachdem der NSC nach vier zu Null-Siegen und der makellosen Bilanz von zwölf Punkten einen Traumstart hingelegt hatte. Pascal Oesau (38.), Nico Rehmke (55.) und Tim Wellnitz (81.) sorgten für einen überraschend klaren Sieg der Marner, der aber absolut verdient war und sogar noch deutlicher hätte ausfallen können.

Tore: 1:0 Oesau (38.), 2:0 Rehmke (55.), 3:0 T. Wellnitz (81.).
Gelb-Rot: M. Hornke (75./NSC/Meckern).



SV Hemmingstedt – SG Vaale/Wacken 3:1 (1:0). In einer zerfahrenen und vom Kampf geprägten Partie setzten sich die Hemmingstedter gegen den Steinburger Aufsteiger aufgrund der klareren Chancen verdientermaßen durch. Andre Engel (35., 50.) stellte bei einem Gegentor von Christof Häntzschel (46.) die Weichen auf Sieg für den SVH. Marvin Peetz legte in der Schlussminute den dritten Treffer nach.

Tore: 1:0 Engel (35.), 1:1 Häntzschel (46.), 2:1 Engel (50.), 3:1 Peetz (90.).



Blau-Weiß Wesselburen – TSV Buchholz 1:2 (1:1). Von einer ärgerlichen Niederlage der Blau-Weißen sprach Wesselburens Trainer Michael Diekmann. Der entscheidende Treffer der Buchholzer in der 53. Minute durch Timo Streich mit einem direkten Freistoß ins lange Eck kam nur zustande, weil ein Buchholzer Spieler, der im Abseits stand, sich wegdrehte. Der Unparteiische gab das Tor, weil der TSVer nach seiner Regelauslegung nicht ins Spiel eingriff. Diese Auffassung teilte Diekmann natürlich nicht. Bis dahin hatten Christopher Rix (10.) und Sascha Zimmermann (32.) zum 1:1 getroffen, Nach dem Rückstand kreierten die Hebbelstädter gegen den Wind keine zwingenden Chancen mehr.

Tore: 0:1 Rix (10.), 1:1 Zimmermann (32.), 1:2 Streich (53.).

FC Offenbüttel – ABC Wesseln 2:2 (0:2). Zwei unterschiedliche Halbzeiten prägte die Partie in Offenbüttel. Wesseln gab zunächst den Ton an und führte nach 45 Minuten durch Tore von Lukas Möhring (16.) und Dennis Papenfuß (33.) mit 2:0. Der FCO versäumte durch einen verschossenen Elfmeter (Robin Paulsen/40.) den Anschlusstreffer. Dieser gelang dann nach der Pause Jürgen Voß (51.), der in der 67. Spielminute auch für den Ausgleich verantwortlich zeichnete. „Wir haben mit dem Wind im Rücken ordentlich Druck gemacht“, sagte FCO-Trainer Dirk Stöven. Zum Schluss lag für die Hausherren sogar noch mehr drin, als das Remis. mit dem unter dem Strich aber beide Seiten leben konnten.

Tore: 0:1 Möhring (16.), 0:2 Papenfuß (33.), 1:2 Voß (51.), 2:2 Voß (67.).

VfL Kellinghusen – FC Itzehoe II 5:1 (2:0). Überraschend deutlich setzte sich der Aufsteiger gegen den FCI II durch. Die favorisierten Itzehoer Gäste waren allerdings erschreckend schwach. Der VfL-Sieg hätte sogar noch höher ausfallen können. Mann des Tages bei den Kellinghusenern war Joshua Seider. Der 19-Jährige erzielte vier Tore und bereitete den fünften Treffer durch Finn Schramm vor.

Tore: 1:0 Seider (22.), 2:0 Seider (45.), 2:1 Scheffel (59.), 3:1 Seider (64.), 4:1 Seider (68.), 5:1 Schramm (72.).

Rote Karte: Scheffel (82./FCI II/Beleidigung)

Heider SV II – SG Geest 5:1 (1:1). Spätetens mit dem Führungstreffer für die Heider in der 62. Minute durch Bojens zum 2:1 hatte der Gastgeber im eigenen Stadion alles im Griff. Die 05er stellten quasi den Spielbetrieb ein und der HSV mac hte weitere drei Tore. Bis zur Pause hatte Geeest die Partie noch ausgeglichen gestaltet, war durch Rohwedder sogar in Führung gegangen. Am Ende konnte der Verbandsliga-Absteiger froh sein, nicht noch deutlicher verloren zu haben.

Tore: 0:1 Rohwedder (11.), 1:1 Bojens (15.), 2:1 Bojens (62.), 3:1 Ewida (72.), 4:1 Ewida (76.), 5:1 Sabaly (90.).

Alemannia Wilster – BSC Brunsbüttel II 4:0 (0:0). Nach einer zunächst eher schwachen ersten Halbzeit mit wenig Bewegung auf beiden Seiten und nur wenigen Chancen (Beetz und Paulsen bei den Alemannen) steigerte sich der Gastgeber im zweiten Durchgang und fuhr noch einen deutlichen Sieg ein. Kenny Beetz (55., 84.) mit zwei Toren, Fabian Paulsen (63.) und Lasse Schröder (75.) machten den klaren Erfolg für die Alemannen perfekt. Goalgetter Beetz (66./Pfosten und 87.) hätte sein Trefferkonto sogar noch weiter aufbessern können.

Tore: 1:0 Beetz (55.), 2:0 Paulsen (63.), 3:0 Schröder (75.), 4:0 Beetz (84.).

Inter Türkspor Itzehoe - TSV Heiligenstedten 2:3 (1:2). Aufgrund der besseren Chancen gewannen die Heiligenstedtener das Nachbarschaftsduell nicht unverdient. Nils Wendtlandt vergab weitere Chancen für die Julianka-Elf, für die der Ex-Kremper Denny Schich den Dreier mit seinem zweiten Tagestreffer zum 2:3 zehn Minuten vor Schluss sicherstellte.

Tore: 0:1 Oesen (35./Eigentor), 1:1 Benli (40./Foulelfmeter), 1:2 D. Schich (45.), 2:2 Zabojnik (60.), 2:3 D. Schich (80.).

Gelb-Rot: Kilic (90./wdh. Foulspiel), Benli (Meckern/beide Inter Türkspor)

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen