JFV Steinburg empfängt im Pokal Holstein Kiel

Das Team des JFV Steinburg um Max Oetke (re.)  will es auch diesmal dem Favoriten so schwer wie möglich machen. Foto: gs
Das Team des JFV Steinburg um Max Oetke (re.) will es auch diesmal dem Favoriten so schwer wie möglich machen. Foto: gs

shz.de von
15. Mai 2013, 03:59 Uhr

Krempe | Vor einem großen Ereignis stehen die C-Jugend-Kicker des JFV Steinburg: Am Donnerstag, 16. Mai, tragen die Schützlinge von Trainer Thorsten Maruhn auf der Sportanlage in Krempe ihr Landespokal-Halbfinale aus. Gegner ist niemand Geringeres als Regionalligist Holstein Kiel; Anpfiff ist um 18.30 Uhr.

Ein schwererer Gegner ist in diesem Wettbewerb wohl kaum zu finden. Aber dass man es auch mit klassenhöheren Teams aufnehmen kann, hat der JFV, Vierter der Verbandsliga Süd, gerade in diesem Wettbewerb eindrucksvoll gesetzt. Mit dem SV Eichede (4:2) und der SG Mölln/Ratzeburg (5:1) haben die Steinburger in den vorangegangenen Runden auch schon gut platzierte SH-Ligisten aus dem Pokal geworfen. Aber natürlich gelten die Jung-Störche als klare Favoriten, schließlich spazierten sie bisher zweistellig (11:0 gegen Heider SV, 13:0 gegen TSV Hattstedt) in diese Vorschlussrunde. Das zweite Halbfinale bestreiten die beiden SH-Ligisten Preetzer TSV und VfB Lübeck. Erst das Endspiel wird dann in der SHFV-Sportschule in Malente ausgetragen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen