zur Navigation springen

Handball : Janke-Team verpasst Sensation nur knapp

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Herzhorner Oberliga-Frauen bringen den Favoriten SC Alstertal-Langenhorn beim 27:31 an den Rand einer Niederlage.

Nur ganz knapp schrammten die Oberliga-Handballerinnen des MTV Herzhorn an einer Sensation vorbei. Gestern unterlagen sie der SG Alstertal/Langenhorn mit 27:31 (13:13) und brachten dabei ihre favorisierten Gastgeberinnen an den Rand der Niederlage. „Wir haben uns um Klassen besser präsentiert als zuletzt und mit viel Herzblut gespielt“, so Trainer Michael Janke.

Der Außenseiter fand sofort gut ins Spiel. Zwar lag der MTV in den ersten Minuten knapp zurück, doch nach dem 4:4 (7.) durch Carina Lipp bekamen sie ein wenig Übermacht und legten vor. Sie setzten ihre Gegnerinnen in der Abwehr unter Druck, fingen Bälle ab und kamen so über den Gegenstoß oder die zweite Welle ein ums andere Mal zum Erfolg. Es blieb eng: Zur Halbzeit stand es 13:13.

Nach Wiederanpfiff erwischten die Janke-Schützlinge einen Blitzstart. Lina Hinze, Yana Hesse und Carina Lipp sorgten dafür, dass Herzhorn mit 19:15 (38.) führte und so alle Trümpfe in der Hand hatte. Doch einige MTV-Fehlpässe brachten Alstertal zurück ins Spiel.

Dank seiner individuellen Stärke verkürzte der SC und ging über 20:20 (44.) wieder mit 22:20 wieder in Führung. Doch die Blau-Gelben bewiesen eine tolle kämpferische Einstellung und merkten durchaus, dass in dieser Partie für sie etwas drin sein könnte. Nur zwei Minuten später glich Mareike Hoffmann zum 22:22 aus und alles war wieder offen.

In den nächsten Minuten wurde erbittert um jeden Ball gekämpft und es blieb ganz, ganz eng. Noch beim 25:25 (55.) lag eine Sensation in der Luft. Doch am Ende hatten die Hamburgerinnen den längeren Atem und dem MTV ging die Puste ab. Dies nutzten die Gastgeberinnen und erzielten noch einige Treffer, sodass sie am Ende mit 31:27 Toren gewannen. Doch Herzhorn hatte nie locker gelassen und sich lange als gleichwertig erwiesen.

MTV Herzhorn: Eike Jankowski, Svenja Mevert – Yana Hesse 6, Elina Hesse, Maike Lngenberg 3, Simona Martin 1, Anja Stoldt, Mareike Hoffmann 3, Janna Wilcke 1, Sarah Winkowski, Wiebke Vogel, Carina Lipp 6, Lina Hinze 7, Sarah Baudzus

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen