Itzehoer Schachverein wahrt Chance auf den Klassenverbleib

shz.de von
07. Mai 2013, 03:59 Uhr

Itzehoe | Nachdem die erste Mannschaft des Itzehoer Schachvereins am drittletzten Spieltag nicht chancenlos aber doch klar mit 2:6 gegen den SV Bad Schwartau verloren hatte, musste sie beim TSV Travemünde unbedingt gewinnen, um zumindest rechnerisch die Möglichkeit auf den Klassenverbleib zu behalten. Geschwächt durch drei fehlende Stammspieler, von denen nur zwei ersetzt werden konnten, trat die Mannschaft an der Ostsee mit sieben Spielern an. Auch bei den Travemündern fehlte ein Spieler, daher waren die Chancen wieder ausgeglichen, in hart umkämpften Spielen unterlagen schließlich die Gastgeber mit 3:5 und die Itzehoer stehen wieder auf dem achten Tabellenplatz. Nun muss die Mannschaft am letzten Spieltag gegen den Tabellenvierten Lübeck IV im Heimspiel unbedingt mit 5:3 gewinnen. Wenn dann noch der SV Holstein Quickborn gegen den Elsmhorner SC ebenso hoch verliert, tauschen Itzehoe und Quickborn die Tabellenplätze und der Klassenverbleib ist gesichert.Die Ergebnisse im Einzelnen: Andreas Masio - Hans Joachim Siewert 0:1, Frank Neumann - Sören Koch 0:1, Thomas Tönniges - Egebert Hengst remis, Anton Bulygin - Sven Meyerhold kampflos heim, Andreas Lenk - Hauke Gloyer kampflos Gast, Joachim Fischer - Arno Kizina remis, Andreas Fröde - Cliff Ruhland 0:1, Neithard Nickel - Bernd Schacht 1:0.

Übungs- und Spielabend jeden Donnerstag ab 19.30 Uhr im Cafe Schwarz statt, Jugendliche spielen ab 18 Uhr, Gäste jederzeit willkommen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen