zur Navigation springen

Offene Heider Stadtmeisterschaften im Schach : Itzehoer Doppelsieg

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Cliff Ruhland setzt sich in Dithmarscher Kreisstadt vor Egbert Hengst durch

von
erstellt am 24.Apr.2014 | 05:00 Uhr

Großer Erfolg für die kleine Abordnung der Denksportler des Itzehoer Schachvereins. Bei den offenen Heider Stadtmeisterschaften gelang den Störstädtern ein Doppelsieg. Mit Platz eins für Cliff Ruhland (6,5 Punkte) und Rang zwei für Egbert Hengst (5 Punkte) konnten die Itzehoer Schachfreunde mehr als zufrieden sein. Ulf zum Felde (3 Punkte) belegte im Feld der 25 Teilnehmer außerdem den 16. Platz.

Bereits nach sechs von sieben Runden stand Cliff Ruhland als neuer Turniersieger fest. Dabei gelangen ihm unter anderem Siege gegen so starke Gegner wie Martin Kruse und Dirk Clausen (beide Merkur Hademarschen) sowie Gerhard Meiwald (SV VHS Heide) und Kenneth Nahnsen (Elmshorner SC). Erst in der letzten Runde gelang Sönke Becker (SV VHS Heide) ein Remis gegen das Itzehoer Nachwuchstalent. Ebenfalls ungeschlagen landete der Vorsitzende des Itzehoer Schachvereins, Egbert Hengst, am Ende durch die bessere Buchholzwertung knapp vor dem punktgleichen Sönke Becker auf dem zweiten Rang.

Ein erneutes Kräftemessen zwischen den Steinburger und Dithmarscher Kreisstädten wird es in der letzten Runde der Verbandsliga A am 18. Mai in Itzehoe geben. Dann erwartet die 1. Mannschaft des Itzehoer Schachvereins (8. / 5 Punkte) den SV VHS Heide I (10. / 4 Punkte) in einer Partie, die vorentscheidend im Kampf um den Klassenerhalt werden könnte.

Die zweite Mannschaft des Itzehoer SV wird als Aufsteiger in die Bezirksliga West die Klasse allerdings nur mit einem Sieg gegen das favorisierte Team des Elmshorner SC II bei gleichzeitiger Schützenhilfe von Kollmar (gegen SV VSH Heide II) und Hademarschen (gegen Elmshorner SC III) schaffen können. Für Spannung in beiden Ligen ist also gesorgt.

Anhänger des königlichen Spiels sind beim Vereinsabend des Itzehoer Schachvereins jeweils donnerstags ab 19:30 Uhr im Café Schwarz (Jugendliche ab 18:00 Uhr) immer herzlich willkommen. Achtung: Kein Spielabend am 1. Mai.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen