zur Navigation springen

Fußball : Inter Türkspor 4:5 beim FC St. Michel

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

In der Kreisliga West gibt es auch für Heiligenstedten und Glückstadt Niederlagen, nur der FC Itzehoe siegt souverän 3:0 gegen Buchholz.

shz.de von
erstellt am 06.Okt.2014 | 04:43 Uhr

BSC Brunsbüttel II – FC Offenbüttel 1:1 (0:0). Am Ende war es wohl gerecht, das Unentschieden der beiden Kellerkinder in der Schleusenstadt. Trainer Rolf Brandt vom Gastgeber sprach von Not gegen Elend. „Keiner wollte einen Fehler machen.“ Dennoch war das 1:1 letztlich ärgerlich für die BSC-Zweite, denn nach dem Führungstor von Björn Kaspereit (74.) führte der Gastgeber bis in die Nachspielzeit hinein mit 1:0. Ein Eigentor (Jan Wollesen/90.+2) bescherte den Offenbüttelern das Remis. Die Brunsbütteler spielten zu diesem Zeitpunkt nur noch zu zehnt: Björn Meenken (78.) hatte nach wiederholtem Foulspiel gelb-rot gesehen.

Tore: 1:0 Kaspereit (74.), 1:1 Wollesen (90.+2/Eigentor). Gelb-Rot: Meenken (BSC/78./wdh. Foulspiel).

TSV Heiligenstedten – SC Neuenkirchen 1:3 (1:1). Zwei Minuten passte der TSV in der zweiten Halbzeit nicht auf und dann waren die Punkte weg. Nach einer schwachen ersten Halbzeit und Toren zum 1:0 (Eigentor Marc Dethlefs/33.) und 1:1 durch Sascha Zimmermann (42.) verursachte Heiligenstedtens Keeper Schwellies gegen Julien Hansen zunächst in der 50. Minute einen Elfmeter, den Lasse Hahn zum 1:2 verwandelte und eine Minute später war die Defensive des Gastgebers nicht im Bilde, als Marcel Hornke (51.) zum 1:3 einnetzte. Die TSVer versuchten danach zwar alles, kamen aber nicht mehr heran. Pech entwickelte Dirk Westphalen, der die Latte traf (80.).

Tore: 1:0 M. Dethlefs (33./Eigentor), 1:1 Zimmermann (42.), 1:2 Hahn (50./Foulelfmeter), 1:3 M. Hornke (51.).

ABC Wesseln – Marner TV 6:1 (3:1). Für die Überraschung des Tages zumindest in der Höhe des Ergebnisses sorgte ABC, der sich auf eigenem Platz eine Kontertaktik zurecht gelegt hatte und damit die Marner dank einer ganz starken Leistung aus den Angeln hob. Dennoch sprach ABC-Trainer Axel Paulsen am Ende von einem zu hoch ausgefallen Sieg. Nicht zu bremsen war Wesselns Torjäger Dennis Papenfuß, der allein vier Tore zum Sieg seiner Mannschaft beisteuerte.

Tore: 1:0 Wiegratz (10.), 2:0 Papenfuß (20.), 3:0 Papenfuß (37.), 3:1 Borwieck (42.), 4:1 Papenfuß (56.), 5:1 Papenfuß (75.), 6:1 Offt (83.). Gelb-Rot: D. Wellnitz (70./MTV/Reklamieren)

FC St. Michaelisdonn – Inter Türkspor Itzehoe 5:4 (4:3). Nach überlegener Anfangsphase mit einer 3:0-Führung musste der FC nach der Pause den Ausgleich zum 4:4 hinnehmen. Zum Schluss gab ein wenig mehr Biss beim Gastgeber den Ausschlag. Christian Klein erzielte das Siegtor.

Tore: 1:0 Dettmann (8./Eigentor), 2:0 Schumacher (11.), 3:0 Schumacher (13.), 3:1 Mercan (18.), 3:2 Dettmann (23.), 4:2 Schumacher (27.), 4:3 Mercan (45.), 4:4 Mercan (58.), 5:4 Klein (83.).

MTV Tellingstedt – Blau-Weiß Wesselburen 5:0 (1:0). In einem einseitigen Spiel sind die Wesselburener mit dem Ergebnis noch gut davon gekommen. Schon im ersten Durchgang ließ der Spitzenreiter mehrere Hochkaräter liegen, traf bis dahin nur durch Steffen Billerbeck (6.) in der Anfangsphase. In Hälfte zwei demonstrierte Hendrik Grill (50., 53., 66., 89.) mit vier Toren seine Torjägerqualitäten.

Tore: 1:0 Billerbeck (6.), 2:0 Grill (50.), 3:0 Grill (53.), 4:0 Grill (66.), 5:0 Grill (89.).

SG Geest 05 – Fortuna Glückstadt 2:1 (1:1). Aufgrund der vorhandenen Torchancen (SG-Trainer Uwe Hintz: „Unsere Chancen habe ich nicht mehr notiert, weil sie nicht auf meinen Spickzettel gepasst hätten...“) gewann die SG verdient. Nach Rückpass-Fehler von Lars Rohwedder traf Oliver Dewitz (13.) zunächst zum 0:1. Andy Köller (24.) und Daniel Thiel (64.) drehten den Spieß um.

Tore: 0:1 Dewitz (13.), 1:1 Köller (24.), 2:1 Thiel (64.). Besonderes Vorkommnis: Glückstadts Numan Hal (70.) knickte nach Eckball ohne Einwirken eines Gegenspielers um und musste mit schwerer Knieverletzung ins Krankenhaus transportiert werden.

FC Itzehoe – TSV Buchholz 3:0 (0:0). Bereits in der noch torlosen ersten Hälfte war der FCI die bessere Mannschaft, verpasste jedoch ein mögliches Führungstor. Noch souveräner spielten die Itzehoer nach der Pause. Paul Langer (71.) brach aber erst spät den Bann. Sebastian Barth (78.) und Patrick Gieseler (88.) mit einem an Bruder Sascha verwirkten Elfmeter erzielten die weiteren Tore.

Tore: 1:0 Langer (71.), 2:0 S. Barth (78.), 3:0 P. Griesbach (88./Foulelfmeter)

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen