zur Navigation springen

Fußball-Kreisliga West : Inter demontiert Brunsbüttel mit 10:2

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Alemannia II ringt Kellinghusen 2:2 ab – Heiligenstedten 1:1 gegen Marne – FC Itzehoe gewinnt 2:1 in Nordhastedt

Für den Knaller des zweiten Spieltages sorgte gestern Abend in der Fußball-Kreisliga West Inter Türkspor Itzehoe mit einem 10:2-Kantersieg beim BSC Brunsbüttel II. Klare Siege feierten außerdem der SC Neuenkirchen (5:0 gegen TSV Buchholz), FC Offenbüttel (4:0 gegen Fortuna Glückstadt) und MTV Tellingstedt (3:0 gegen FC St. Michaelisdonn). Remis spielten Alemannia Wilster II (2:2 gegen Kellinghusen) und Heiligenstedten (1:1 gegen Marne). Dem FC Itzehoe gelang beim TSV Nordhastedt mit 2:1 der erste Saisonsieg.   TSV Nordhastedt – FC Itzehoe 1:2 (1:1). Furioser Start in die Partie durch den gastgebenden TSV, der bereits in der zweiten Spielminute durch Sascha Witt in Führung ging. Die Freude währte indes bei den Nordhastedtern nicht lange. Patrick Griesbach (7.) gelang schnell der Ausgleich. Dennoch die Hausherren im ersten Durchgang mit Vorteilen. Das Spiel kippte im zweiten Abschnitt. Die Itzehoer übernahmen die Initative, gingen durch den zweiten Treffer von Patrick Griesbach (67.) in Führung und verdienten sich am Ende den Sieg.

Tore: 1:0 Witt (2.), 1:1 P. Griesbach (7.), 1:2 P. Griesbach (67.).

FC Offenbüttel – Fortuna Glückstadt 4:0 (3:0). Sehr zufrieden mit seiner Mannschaft zeigte sich FCO-Trainer Dirk Stöven: „Es gibt nichts zu kritisieren, meine Mannschaft war läuferisch gut unterwegs und setzte sich gegen den Aufsteiger aus Glückstadt souverän durch.“ Jannik Tödter (17.), Steffen Bünz (34.) und Patrick Haye (44.) machten schon vor der Pause alles klar. Erneut Tödter (48.) stellte kurz nach der Pause den Endstand her.

Tore: 1:0 Tödter (17.), 2:0 Bünz (34.), 3:0 Haye (44.), 4:0 Tödter (48.).

SC Neuenkirchen – TSV Buchholz 5:0 (0:0). Bereits in der noch torlosen ersten Halbzeit waren die Neuenkirchener die klar überlegene Mannschaft. Mit einem Doppelschlag unmittelbar nach Wiederbeginn (Nico Hornke, Sascha Zimmermann) stellte der Gastgeber die Weichen. Bei den Buchholzern gingen die Köpfe runter. Andre Pederson (59.), Malte Bibow (81.) und Kevin Gehrts (87.) erhöhten auf 5:0.

Tore: 1:0 N. Hornke (47.), 2:0 Zimmermann (48.), 3:0 Pederson (59.), 4:0 Bibow (81.), 5:0 Gehrts (87.).

TSV Heiligenstedten – Marner TV 1:1 (0:0). „Da war mehr drin“, ärgerte sich TSV-Sprecher Heiko Beck, dass die Heiligenstedtener aus hochkarätigen Chancen kein Kapital schlugen. Engel (25.), Hamann (27., 35.) und Westphalen (48.) ließen beste Chancen liegen. Auf der Gegenseite gelang Marx Borwieck (46.) kurz nach der Pause aus dem Nichts das 0:1. Schlussendlich rettete Aykut Ekici dem TSV mit einem verwandelten Foulelfmeter (Krahn an Zepter) in der 75. Minute das verdiente Unentschieden.

Tore: 0:1 Borwieck (46.), 1:1 Ekici (75./Foulelfmeter)

BSC Brunsbüttel II – Inter Türkspor Itzehoe 2:10 (1:4). Wie ein Absteiger spielte die BSC-Zweite und löste sich in der zweiten Hälfte regelrecht in ihre Einzelteile auf. „So holen wir in der Kreisliga keinen Punkt. Da werden wir am Freitag drüber reden müssen,“ zeigte sich Brunsbüttels Trainer Rolf Brandt enttäuscht. Bereits nach dem 0:1 (13.) durch Usta brachen die Hausherren ein. Zwar glich Fischer (16.) noch zum 1:1 aus, doch dann zog Inter durch Zabojnik (27.), Mercan (35.) und erneut Usta (40.) auf 4:1 davon. Voigt (48.) gelang der zweite BSC-Treffer gleich nach dem Wiederbeginn, ehe Inter in der Schleusenstadt ein munteres Scheibenschießen veranstaltete. Mercan (60., 73.), Aydogan (83.), Oezen (85.) und Usta (86.) schraubten zusammen mit BSC-Eigentorschütze Tietje (68.) das Resultat in den zweistelligen Bereich.

Tore: 0:1 Usta (13.), 1:1 Fischer (16.), 1:2 Zabojnik (27.), 1:3 Mercan (35.), 1:4 Usta (40.), 2:4 Voigt (48.), 2:5 Mercan (60.), 2:6 Tietje (68./Eigentor), 2:7 Mercan (73.), 2:8 Aydogan (83.), 2:9 Oezen (85.), 2:10 Usta (86.).

Alemannia Wilster II – VfL Kellinghusen 2:2 (2:1). Leistungsgerecht unentschieden trennten sich der SVA II und der VfL in einem intensiven Spiel mit leichten spielerischen Vorteilen für die Kellinghusener, die die Wilsteraner aber durch Laufbereitschaft und Kampf wieder wettmachten. Jan Ole Inderhees (27.) brachte die Gäste zunächst in Front, ehe Timo Behrens (28.) und Lasse Schröder (42.) den Spieß umdrehten. Die Führung hatte bis in die Schlussphase hinein Bestand. Julian Engelbrecht (87.) gelang nach einem Freistoß schließlich der Ausgleich zum 2:2.

Tore: 0:1 Inderhees (27.), 1:1 Behrens (28.), 2:1 Schröder (42.), 2:2 Engelbrecht (87.).

MTV Tellingstedt – FC St. Michaelisdonn 3:0 (3:0). Bereits nach 45 Minuten stand das Endergebnis in Tellingstedt fest. Der gastgebende Verbandsliga-Absteiger ließ den Aufsteiger aus der A-Klasse keine Chance, spielte deutlich überlegen und setzte nach der schnellen Führung durch Steffen Holm (5.) die entscheidenden Nadelstiche kurz vor der Pause. Doppeltorschütze in der 41. und 45. Minute war Hendrik Grill. Nach dem Wechsel schaltete der MTV einige Gänge zurück.

Tore: 1:0 Holm (5.), 2:0 H. Grill (41.), 3:0 H. Grill (45.).

SG Geest 05 – ABC Wesseln 0:1 (0:1). Enttäuscht über eine unnötige Niederlage war SG-Teamchef Uwe Hintz, dessen Mannschaft bereits in der ersten Minute in Rückstand geriet. Dennis Papenfuß der Torschütze für ABC. Köller, Löber und Rohweder ließen vor allem in der überlegen geführten zweiten Halbzeit gute Torchancen liegen. Zum Schluss haderte Hintz mit dem Unparteiischen, der eine Elfmetersituation nicht ahndete.

Tor: 0:1 Papenfuß (1.).

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 07.Aug.2014 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen