zur Navigation springen

Fußball : Horster Frauen holen wichtige Punkte

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

VfR bezwingt in der Kreisliga West den TSV Heiligenstedten mit 4:2, der VfL Kellinghusen gewinnt sogar mit 7:0 in Krempe.

Die Fußballerinnen des VfR Horst sammelten im Kampf um den Kreisliga-Verbleib mit dem 4:2 über TSV Heiligenstedten wichtige Punkte. Nur noch theoretische Chancen besitzt der TSV 1892 Nordhastedt nach dem 1:1 gegen Münsterdorfer SV. Den höchsten Sieg landete VfL Kellinghusen, 7:0-Gewinner bei Absteiger TuS Krempe.

SG Wilstermarsch – SG Heiligenstedtenerkamp/Neuenbrook II 4:1 (1:0). Als Mannschaftsführerin Inga Carstens nach 60 Minuten ihren zweiten Treffer erzielte, war es beim Stande von 3:0 um die SG Heiligenstedtenerkamp geschehen. Annika Finnern-Sliwinski erhöhte auf 4:0 (68.), ehe Angelina Krüger die nie aufsteckenden Gäste belohnte. Corinna Carstens (18.) und Inga Carstens (49.) sorgten sich um die beiden ersten Tore des Meisters.

VfR Horst – TSV Heiligenstedten 4:2 (3:1). Starke Leistungen auf der Linie von Katharina Steinau verhinderten eine höhere Niederlage der nicht in Bestbesetzung angetretenen Gäste. Gegen Dreifach-Torschützin Verena Thies (4., 33., per Kopf und 42. Minute) war aber auch sie machtlos. Katharina Augustyniak (79.) markierte den Horster Schlusspunkt. Elina Hesse (40., 60.) nutzte Abwehrschwächen der mitunter zu sorglosen Südsteinburgerinnen.

TSV Nordhastedt – Münsterdorfer SV 1:1 (0:0). Ersatzgeschwächt ohne Katrin Eicke, Diana Köhnemann und Anne Tiedemann fuhren die MSV-Damen nach Nordhastedt, wo es bis zur 80. Minute durch Sarah Sternberg (53.) 1:0 zugunsten des Dithmarscher Vorletzten stand. Nach einem Standard vollendete Sarah Gamm zum Ausgleich. In der verbleibenden Zeit drängte TSV auf den Sieg, doch Gäste-Keeperin Claudia Timm hielt ihren Kasten sauber.

SG Süderholm/Sarzbüttel – SV Peissen 4:1 (1:1). Eine überzeugende zweite Halbzeit führte die SG zum Erfolg. Svea Dühr (47.), Nina Hass (58.) und Lisa Grabow (82., per Foulelfmeter) münzten die spielerischen Vorteile in Tore um. Saskia Peters erzielte bereits nach acht Minuten das 1:0 der Dithmarscherinnen, ehe Katrin von der Geest mit einem tückischen Aufsetzer zum Halbzeitstand traf (40.).

MTV Wrohm – SG Eider 06 7:0 (4:0). Wrohm siegte auch in dieser Höhe verdient. „Nach dem 2:0 betrieb Eider nur noch Schadensbegrenzung“, meinte der scheidende MTV-Coach Achim Stankuweit. Hella Hadenfeldt (2., 65., 75.), Meike Marhold (33., 60.), Maren Uhl (32.) und Simone Rühmann (85.) setzten die Glanzlichter unter eine starke Vorstellung des ehemaligen Verbandsligisten.

TuS Krempe – VfL Kellinghusen 0:7 (0:4). Treffer von Mona Schwarzkopf (5., 14., 88.), Annika Ehlers (36., 48.), Annika Butzke (44.) und ein Eigentor von Jule Friedrichs (62.) führten zum erwarteten VfL-Sieg.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen