Horst triumphiert beim FC Itzehoe

Ausgleichschance: Torben Matz kommt vor dem Horster Florian Rammer zum Schuss, scheitert jedoch an Torhüter Rene Lemke. Foto: rst
Ausgleichschance: Torben Matz kommt vor dem Horster Florian Rammer zum Schuss, scheitert jedoch an Torhüter Rene Lemke. Foto: rst

2. Spieltag der Fußball-Verbandsliga Süd-West: VfR gewinnt 3:1 auf dem Lehmwohld

shz.de von
15. August 2013, 03:09 Uhr

Itzehoe | Der Fehlstart desFC Itzehoe ist perfekt: Nach dem 2:5 in Kaltenkirchen folgte gestern mit dem 1:3 (0:2) gegen den VfR Horst die nächste Enttäuschung. Überraschend kam die Niederlage allerdings nicht, da sich der VfR einerseits in hervorragender Frühform befindet und beim FCI andererseits große Personalnot herrscht.

Erneut hatte Trainer Andre von Schassen deshalb seine Abwehrformation geändert und mit Sidiki Diaby Straub sogar einen Neuzugang quasi aus dem Hut gezaubert. Doch der von Altona 93 gekommene Neue erwies sich eher als Unsicherheitsfaktor in der Innenverteidigung und sah bei den Treffern von Dennis Friedrich (19.) und Oliver Gohlke (23.) zur 2:0-Führung des VfR nicht gut aus. Die Gastgeber hatten zwar Pech bei einem Lattenkracher von Lars Grabenkamp (17.) und einem Pfostenschuss von Sebastian Barth (42.), doch insgesamt war die Horster Pausenführung durchaus verdient.

Nach dem Wechsel versuchten die Gastgeber mehr Druck aufzubauen, ohne dabei zu zwingenden Torchancen zu kommen. Im Gegenteil: Dennis Friedrich hätte allein gegen Torhüter Matteo Chionidis das 3:0 machen müssen, scheiterte jedoch. So wurde es nach dem glücklichen Kopfballtreffer von Sebastian Barth zum 1:2 (72.) in der Schlussphase noch einmal spannend. Erst in der Nachspielzeit durften die Horster aufatmen, nachdem Jan Behrendt einen zweifelhaften Foulelfmeter (Chionidis an Dehner) zum 1:3 verwandelt hatte.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen