Fussball-Landesliga Schleswig : Horst punktet auch in Altenholz

shz_plus
Nachdem der Horster Torwart Niklas Petersen (re.) soeben einen Foulelfmeter von Jonas Schäfer (nicht im Bild) pariert hat, setzt Jannis Sändker (li.) den Nachschuss am Tor vorbei.
Nachdem der Horster Torwart Niklas Petersen (re.) soeben einen Foulelfmeter von Jonas Schäfer (nicht im Bild) pariert hat, setzt Jannis Sändker (li.) den Nachschuss am Tor vorbei.

VfR-Kicker bleiben nach dem 2:0 in der Auswärtspartie im vierten Spiel in Folge ungeschlagen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

von
25. November 2018, 12:56 Uhr

Horst | Der VfR Horst setzt in der Fußball-Landesliga Schleswig seinen Lauf der vergangenen Wochen fort. Die Partie beim TSV Altenholz gewann der VfR verdientermaßen mit 2:0 (2:0) und blieb im vierten Spiel hintereinander ungeschlagen. „Ich bin sehr zufrieden mit meiner Mannschaft“, war Trainer Florian Rammer voll des Lobes für sein Team. „Trotz Umstellungen aufgrund von personellen Erfordernissen nach einer Grippewelle, die uns in der vergangenen Woche erreichte, hat mein Team kämpferisch und im Zweikampfverhalten eine Top-Vorstellung gebracht“, fiel das Statement vom Horster Teamchef fast schon ein wenig überschwänglich aus.

Michel Gorny brachte die Süd-Steinburger in der 15. Spielminute in Führung. Nach einem Pass von Ronny Müller in die Tiefe vollstreckte der Horster Torjäger aus der Halbposition. Nach einer halben Stunde gab es dann auf der anderen Seite einen aus VfR-Sicht zweifelhaften Elfmeter für den Gastgeber. Florian Sommer soll der Verursacher gewesen sein. Niklas Petersen, der diesmal das Horster Tor hütete, parierte jedoch den Strafstoß. Kurz darauf verwandelte Jan Behrendt einen 20-Meter-Freistoß für den VfR aus 20 Meter direkt zum 0:2.

Nach dem Wechsel verteidigten die Horster gegen die Altenholzer Offensivaktionen stets erfolgreich, ließen defensiv kaum etwas zu und spielten die 2:0-Führung souverän nach Hause. Der Gastgeber versuchte mit frischen Kräften nach einer Stunde durch einen Doppelwechsel den Druck noch einmal zu erhöhen – ohne Erfolg. Spätestens nach einer Roten Karte (84.; Foul an Jan Behrendt) war den Horstern der Dreier nicht mehr zu nehmen.

TSV Altenholz – VfR Horst 0:2 (0:1)

TSV Altenholz: Detlefsen – Barho, Witthöft, Ceynowa, Joswig, Schäfer (61. Kastner), Webessie, Langnau, Hunze, Bodendorf (61. Dorring), Sändker (73. Domnick)
VfR Horst: N. Petersen – Suta, Thies, Gorny, F. Sommer, Kuck (87. Lemke), Behrendt (86. Fischer), Niendorf, Clasen (80. Bubat), Müller, Eymers.
SR: Malte Rieve (Wiemersdorf)
Zuschauer: 30
Tore: 0:1 Gorny (15.), 0:2 Behrendt (35.).

Rote Karte: 84. Barho (Altenholz) wg. groben Foulspiels.

Bes. Vorkommnis: 28. Schäfer (Altenholz) scheitert mit Foulelmeter) an Niklas Petersen

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen