zur Navigation springen

Handball : Horst/Kiebitzreihe gibt sich keine Blöße

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

„Haie“ gewinnen in der Landesliga Mitte der Männer klar mit 35:26 gegen das Schlusslicht HSG Eider Harde II.

In der Handball-Landesliga Mitte der Männer gewann die HSG Horst/Kiebitzreihe gegen die HSG Eider Harde II mit 35:26 (17:7), verbessert sich auf 14:4 Punkte und festigt den zweiten Rang. Kurz vor Spielende zog sich allerdings Alexander Bey in einer Angriffsaktion eine Ellenbogenfraktur zu und wird dem Haie-Team Monate fehlen. Diese schwere Verletzung überschattete den Heimsieg vor 200 Zuschauern in der Horster Sporthalle.

Bereits zur Pause war die Partie entschieden, denn bereits da führte das Team von Haie-Coach Manfred Kuhnke mit zehn Toren (17:7). Die Haie begannen konzentriert und mit Effektivität in der Offensive. Ein starker Kristoffer Wünsche im Haie-Gehäuse und eine gute Abwehrarbeit sorgten für gute Stimmung unter den Haie-Fans. Schon nach einer Viertelstunde führten die Gastgeber nach Treffern von Alexander Bey und Daniel Liedtke mit fünf Toren (9:4). Als es 11:5 stand (20.), war die Marschrichtung für die Partie vorgegeben.

Die Partie lief in allen Belangen für das Kuhnke-Team; das Tempo war für den Tabellenletzten einfach zu hoch. Mit immer wieder frischen Kräften von der Bank dominierten die von zahlreichen Fans unterstützten Haie und konnten es sich sogar leisten, einige Siebenmeter und hochkarätige Chancen zu verwerfen. Dabei sahen die Zuschauer vor allem in der ersten Halbzeit eine gute Haie-Partie. „Unser Rezept, aus einer kompakten Abwehr heraus mit schnellen Bällen per Tempogegenstoß zum Torerfolg zu kommen, ist in der ersten Halbzeit aufgegangen”, sagte Coach Manfred Kuhnke nach dem Spiel.

Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Haie das Tempo und Iven Pfeifers sowie Jonas Jermies sorgten mit ihren Treffern für eine 23:12-Führung der Haie. Angesichts des hohen Vorsprungs ließ nun aber die Konzentration der Haie nach, und es schlichen sich einige Fehler ein, ohne jedoch den Sieg zu gefährden. Die Gastgeber zogen bis zum 30:23 (50.) davon und kamen am Ende zu einem souveränen Erfolg.

Horst/Kiebitzreihe: Kaven, Wünsche – Schwerdtfeger (4), Bey (4), Pfeifers (4), Liedtke (7), Meyer (3), Jeremis (4), Schnell (2), Diegel (1), Baumgarten (5), Weinberg (1).

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen