zur Navigation springen

Fussball-Kreisklasse A : Horst II leistet Wiedergutmachung

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Die VfR-Reserve landet ein deutliches 7:1 gegen den 1. FC Lola. Das Führungstrio hält sich schadlos.

shz.de von
erstellt am 29.Okt.2013 | 05:45 Uhr

Das Spitzentrio der Fußball-Kreisklasse A um Fortuna Glückstadt (3:2 gegen Peissen), SC Hohenaspe (5:0 gegen Flethsee/Brokdorf) und Alemannia Wilster II (1:0 gegen Oldendorf) gab sich keine Blöße, während der Edendorfer SV (2:3 gegen Reher/Puls II) einen weiteren Rückschlag hinnehmen musste. Gleich mit 7:1 fertigte der VfR Horst II den 1. FC Lola ab. Aufsteiger VfB Glückstadt zog gegen Lägerdorf II mit 0:2 den Kürzeren, während Beidenfleth und Krempe II beim 2:2 die Punkte teilten.

VfR Horst II – 1. FC Lola 7:1 (5:1). Knapp 20 Minuten lang waren beide Teams auf Augenhöhe. Doch als Markus Masur den VfR in Führung schoss (19.), geriet Lola völlig aus der Spur. Nils Niendorf (22.), Patrick Meseck (23.), Masur (28.) und Florian Rammer (42.) schossen eine 5:0-Führung heraus, bevor Ole Hofmann für die Gäste traf (43.). Masur (70.) und Rammer (88.) legten für den VfR jedoch noch einmal nach. „Die Wiedergutmachung ist uns eindrucksvoll gelungen“, sagte Timo Krieger, dessen Team vor Wochenfrist in Hohenaspe mit 0:6 unter die Räder gekommen war.

TSV Beidenfleth – TuS Krempe II 2:2 (0:1). „Ein glückliches Remis für uns“, konstatierte Beidenfleths Sprecher Sven Kragge. Durch Frederik Heidemann (20.) und Tobi Koch (65.) führte der TuS bereits mit 0:2. Nach dem 1:2-Anschluss von Nivenco Stanisic per Foulelfmeter (74.) hatte Sascha Harms die große Chance zum 1:3, brachte den Ball aber nicht über die Linie (75.). Stattdessen traf Kai Taubenheim in der Nachspielzeit aus dem Gewühl heraus noch zum 2:2-Ausgleich.

VfB Glückstadt – TSV Lägerdorf II 0:2 (0:1). „Wieder die goldene Ananas für uns“, ärgerte sich VfB-Coach Detlef Kluge. Er musste mit ansehen, wie sein Team beste Chancen nicht nutzte, dabei aber auch zwei Mal am Pfosten scheiterte. Die Lägerdorfer blieben nach dem 0:1 durch Thilo Schildhauer (16.) durch Konter gefährlich, fanden aber in VfB-Keeper Ibrahim Sinecek ihren Meister. Erst in der 90. Minute machte Mike Giese alles klar.

SG Flethsee/Brokdorf – SC Hohenaspe 0:5 (0:3). „Hohenaspe war uns in allen Belangen klar überlegen“, sagte SG-Trainer Thomas Dolling, dessen Mannschaft auch die richtige kämpferische Einstellung vermissen ließ. Marco Wruck (7.) und Henning Beeck (11., 35.) sorgten schon zur Pause für klare Verhältnisse. Nach Wiederanpfiff legten noch einmal Wruck (46.) und erneut Beeck (61.) nach. Marco Holm sah auf Gastgeber-Seite Gelb-Rot (85.).

Fortuna Glückstadt – SV Peissen 3:2 (0:2). Durch Andrich (7.) und Leukel (40.) führte Peissen zur Pause mit 0:2 beim Spitzenreiter und geriet mit der letzten Aktion der Partie doch noch ins Hintertreffen, als Christopher Schubert einen Freistoß aus 17 Metern zum 3:2 direkt verwandelte. „Wir hatten mehr Chancen und die größeren Spielanteile, aber am Ende war es ein glücklicher Sieg“, sagte Fortunas Trainer Mirco Dittmann. Nikita Maljawin (57.) und Burak Savran (60.) hatten Glückstadt mit ihren Toren zurück ins Spiel geschossen.

TSV Oldendorf – Alemannia Wilster II 0:1 (0:0). In einer chancenarmen Partie zweier gleichstarker Mannschaften hatten die Gastgeber das Nachsehen. Zwar traf Yannik Haupthoff in der 90. Minute zum vermeintlichen 1:1-Ausgleich, doch wegen angeblichen Foulspiels wurde das Tor nicht anerkannt. So nahmen die Wilsteraner drei Punkte mit, da Timo Behrens in der 50. Spielminute mit einem 17-Meter-Schuss traf, der vom Innenpfosten den Weg ins Tor fand.

Edendorfer SV – SG Reher/Puls II 2:3 (1:2). „Absolute Katastrophe“, ärgerte sich Edendorfs Trainer Holger Schlüter über die Einstellung seiner Mannschaft in der ersten Hälfte. „Die haben wir völlig verpennt“, so Schlüter. Die Gäste gingen durch Lasse Dau (20.) und Steffen Hauschildt (28.) verdient in Führung, ehe Florian Tiemann noch vor der Pause den Anschluss herstellte (40.). Ihre Druckphase in der zweiten Hälfte nutzten die Hausherren nur zum 2:2 erneut durch Tiemann (75.). So konnte Alexander Offt mit seinem 2:3 kurz vor Schluss den Sieg für die Gäste sichern (90.).

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen