Horst belohnt sich für druckvolles Spiel

Allergrößte Mühe hat hier  Hohenwestedts Timo Kasch (rechts)  im Laufduell gegen den Horster Kevin Dittmann.   Foto: gs
Allergrößte Mühe hat hier Hohenwestedts Timo Kasch (rechts) im Laufduell gegen den Horster Kevin Dittmann. Foto: gs

Fußball-Verbandsliga Süd-West: VfR gewinnt zum Auftakt gegen den Geheimfavoriten MTSV Hohenwestedt gleich mit 4:0

shz.de von
12. August 2013, 03:59 Uhr

Horst | Wie schon vor knapp drei Wochen im Steinburger Kreispokal behielt der VfR Horst auch zum Auftakt der Saison in der Fußball-Verbandsliga Süd-West gegen den MTSV Hohenwestedt deutlich die Oberhand. Mit 4:0 (1:0) schickten die Süd-Steinburger die Schröder-Elf geschlagen wieder auf die Heimreise. "Schon zur Halbzeit müssen wir mit drei, vier Toren führen", sagte VfR-Sprecher Sven Espenhain, der den Horstern eine geschlossene Mannschaftsleistung bescheinigte und den Hohenwestedtern trotz des klaren Ergebnisses Potential für bessere Auftritte attestierte. "Die werden noch kommen."

Dennis Friedrich (21.) leitete den Sieg des VfR mit seinem Treffer zum 1:0 in der ersten Halbzeit ein, nachdem zuvor der Gastgeber auch einmal großes Glück hatte, als der zu weit vor seinem Tor stehende Rene Lemke die Kugel bei einer guten Gäste-Chance gerade noch über die Querlatte lenkte.

Darüber hinaus entwickelten die Hohenwestedter insbesondere in der zweiten Halbzeit aber nur wenig Durchschlagskraft, während der VfR die Marschrichtung von Trainer Lars Lühmann erfüllte, aggressiv in die Zweikämpfe ging und viel Offensivdruck ausübte. Folgegemäß bauten Timon Dehner (50.), Jan Behrendt (62.) und Dennis Friedrich (70.) den Vorsprung auf 4:0 aus und rundeten den verdienten Sieg ab.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen