zur Navigation springen

Volleyball : Hornets mit neuem Gesicht

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Nach dem Abstieg aus der Verbandsliga gehen die Volleyballerinnen der SC Itzehoe Hornets motiviert in die neue Spielzeit. Es geht gleich los mit einem Heimspieltag in der Gutenberg-Sporthalle.

shz.de von
erstellt am 19.Sep.2013 | 14:04 Uhr

Am kommenden Sonnabend (ab 15 Uhr) starten die Volleyballerinnen des SC Itzehoe in die neue Saison mit einem Heimspieltag. Gegner in der Gutenberg-Sporthalle sind die Lübecker TS II und SV Wahlstedt.

Trotz des Abstiegs aus der Verbandsliga in die Landesliga und der Tatsache, dass die Mannschaft von Trainer Nils Menzel aufgrund studien- und verletzungsbedingter Abgänge bzw. Genesungen auf viele erfahrene Spielerinnen verzichten muss, gehen die Hornets hochmotiviert in die neue Spielzeit. Denn man hatte es durch Zusammenlegen der ersten und zweiten Mannschaft geschafft, eine Mannschaft mit Volleyball begeisterten Hornissen zusammenzustellen. Den neuen Kader bilden Ronja Wiggers, Nina Kirschning-Menzel, Inga Nottelmann, Marika Martensen, Birte Ahmling (noch verletzt), Jasmin Ivens, Madlen Bauer, Nadine Haß, Ramona Dusch, Joana Friedrichs und Valeria Ris. Nils Menzel zeigt sich nach der Vorbereitung zuversichtlich, denn die Mannschaft habe im Training bereits vielversprechend Potential gezeigt. Er sieht aber die Hinrunde eher als Findungsphase für die neue Mannschaft.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen