zur Navigation springen

Hallenfußball : Hohenwestedt gewinnt eigenes Turnier

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

MTSV bezwingt im Finale den FC Reher/Puls mit 2:1 und verlängert mit Trainer Dierk Schröder.

shz.de von
erstellt am 27.Jan.2014 | 05:02 Uhr

Der funkelnagelneue Autostadt-Cup bleibt zunächst in Hohenwestedt. Zum neunten Mal veranstalte der MTSV Hohenwestedt das traditionell mit Mannschaften aus der unmittelbaren Nachbarschaft besetzte Hallenfußballturnier in der Sporthalle Hohe Geest vor knapp 400 Zuschauern. Nachdem der FC Reher/Puls dieses Meeting im vergangenen Jahr zum dritten Mal in Folge gewonnen hatte, wanderte die bisherige Trophäe endgültig in die Schmuckvitrine des FC. Daher musste ein neuer Pokal angeschafft werden.

Im Finale am Sonnabend standen sich die beiden klassenhöchsten Fußball-Verbandsligisten MTSV Hohenwestedt I und FC Reher/Puls gegenüber, doch diesmal hatte der Gastgeber die Nase mit 2:1 Toren vorn. Kevin Junge und Jonas Olhöft hatten das Schröder-Team mit 2:0 in Führung gebracht. Timo Albers verkürzte für Reher/Puls noch in der Schlussminute nur zum 2:1 – zu spät für eine erneute Titelverteidigung des FC.

Die beiden Verbandsligisten hatten sich zuvor in ihren Gruppen und in den Halbfinals durchgesetzt. Der FC Reher/Puls holte Siege gegen Hohenwestedt II (3:0) und SV Peissen (2:0) sowie Unentschieden gegen SG Nindorf/Tappendorf (1:1) und GW Todenbüttel (2:2). Der MTSV Hohenwestedt schlug den FC Osterstedt (6:0), den TSV Aukrug (5:0), den TSV Lütjenwestedt (5:4) und die eigene dritte Mannschaft (6:0).

Im Halbfinale musste Reher/Puls ins Neunmeterschießen gegen Lütjenwestedt und hatte mit 3:2 die Nase vorn, nachdem es regulär 3:3 gestanden hatte. Hohenwestedt zog mit einem 3:2 gegen Nindorf/Tappendorf ins Endspiel ein.

Für den Gesamtsieg erhielt der MTSV neben dem Pokal einen Satz T-Shirts mit Aufschrift Autostadt-Cup 2014 und 100 Euro. 75 Euro fielen für den FC Reher/Puls ab plus Spielball und Getränkegutschein. Als erfolgreichster Torschütze mit neun Treffern und bester Spieler wurde der Lütjenwestedter Arne Rühmann ausgezeichnet. Bester Torhüter wurde Jan-Mattes Rehmke (Osterstedt).

Am Rande des Turniers gab der MTSV die Vertragsverlängerung mit Trainer Dierk Schröder über das Saisonende hinaus für ein weiteres Jahr bekannt. „Wir sind davon überzeugt, einen guten Trainer zu haben“, sagt Fußballobmann Werner Butenschön.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen