zur Navigation springen

Handball : Herzhorn legt Kohlen auf

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Oberliga-Team des MTV will gegen St. Pauli endlich den ersten Sieg.

von
erstellt am 07.Nov.2014 | 04:47 Uhr

Weiter geht es für die Oberliga-Handballer des MTV Herzhorn (14./1:11) auf der Jagd nach dem ersten Saisonsieg: Am kommenden Sonnabend (Anpfiff: 16.30 Uhr) empfängt das Liga-Schlusslicht die Kiez-Handballer vom FC St. Pauli.

Nach dem guten Auftritt am vergangenen Wochenende gegen das Spitzenteam des HSV Hamburg II kommt mit den Paulianern ein Gegner, der wie auch die Herzhorner im unteren Tabellendrittel steht. „Pauli ist immer etwas schwer einzuschätzen“, weiß MTV-Coach Jens Timm. „Mal schlagen sie die Mannschaften an der Tabellenspitze, mal verlieren sie gegen den Tabellenletzen. Hoffen wir mal, dass Letzteres am Samstag eintritt.“

Unter der Woche haben die Herzhorner im Training noch einmal „ein paar Kohlen aufgelegt“ und an der Physis sowie der Abwehr gearbeitet, denn die MTV-Defensive stand zuletzt nicht mehr so sicher wie in der Vergangenheit.

Wieder mit dabei sein wird Linksaußen Birger Dittmer. Er ist nach seinem Bänderriss wieder einsatzbereit und zeigte im Training bereits, wie wichtig er für die Mannschaft sein kann. Ausfallen wird dagegen vermutlich Torhüter Marc Saggau wegen Problemen mit dem Ellenbogen. Ein Fragezeichen steht auch noch hinter dem Einsatz von Lasse Pingel, er war zuletzt wegen eines Schleudertraumas ausgefallen.

Trotz der 28:33-Niederlage schöpft Jens Timm Hoffnung aus der jüngsten Partie gegen das Junior-Team des HSV Hamburg. „Das vergangene Wochenende hat gezeigt, wie schön das Handballspielen sein kann, wenn man alles um sich herum vergisst und mit viel Leidenschaft und Emotionen eine Partie bestreiten kann. Dann ist immer alles möglich.“

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen