Handball-Oberliga : Herzhorn hofft auf Erfolgserlebnis

Nach überstandener Verletzung kann Herzhorns Nico Bielefeldt gegen St. Pauli wieder auflaufen.
Nach überstandener Verletzung kann Herzhorns Nico Bielefeldt gegen St. Pauli wieder auflaufen.

Die MTV-Männer wollen gegen den FC St. Pauli endlich ihre ersten Punkte holen.

von
13. September 2018, 16:53 Uhr

Nur kein kompletter Fehlstart: Nach zwei Niederlagen gegen Hamburger Teams wollen die Oberliga-Handballer des MTV Herzhorn im dritten Spiel gegen eine Mannschaft aus der Hansestadt nun endlich die ersten Saisonpunkte holen. In eigener Halle in Glückstadt-Nord erwarten die Schützlinge von Trainer Manfred Kuhnke am Sonnabend ab 17 Uhr die Kiez-Handballer des FC St. Pauli.

Bisher sind die Gäste in dieser Saison noch gar nicht in Erscheinung getreten, denn die Partie in Glückstadt ist die erste der Paulianer in dieser Spielzeit. Eine Einschätzung ihrer Spielstärke ist also noch ein wenig schwierig.

Vor drei Wochen begegnete man sich bereits zum Vorbereitungs-Abschluss beim „Nordsport-Cup“ in Tornesch. Die Begegnung über 2 x 20 Minuten wurde knapp verloren, doch zog man überwiegend positive Schlüsse aus dem Turnier. Diesen Erwartungen wurde auf Seiten der Blaugelben nach zwei Saisonspielen gegen SG Hamburg Nord (20:22) und AMTV Hamburg (27:33) ein herber Dämpfer verpasst.

Für die Blau-Gelben ist es also höchste Zeit für ein Erfolgserlebnis. Dabei kann Kuhnke personell voraussichtlich aus dem Vollen schöpfen. Auch Nico Bielefeldt hat seine Blessur aus der Partie beim AMTV Hamburg wieder auskuriert. Zu verbessern gilt es bei den Blau-Gelben allerdings die Geduld beim Abschluss, die Konsequenz im Abwehrverhalten und die Körpersprache.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen