zur Navigation springen

Heiligenstedtens Frauen verteidigen die Führung

vom

shz.de von
erstellt am 04.Mai.2013 | 03:59 Uhr

ITZEHOE | In der Frauen-Kreisliga landete Spitzenreiter TSV Heiligenstedten einen wertvollen 2:1-Sieg bei TSV 1892 Nordhastedt. Die Horster Fußballerinnen finden mit einem glücklichen 2:1 gegen Schlusslicht FSV Farnewinkel-Nindorf zurück in die Erfolgsspur. Heute treffen in Wewelsfleth ab 14 Uhr Heiligenstedtens Verfolger SG Wilstermarsch und BSC Brunsbüttel im direkten Duell aufeinander.

FSV Farnewinkel-Nindorf - VfR Horst 1:2 (0:0). Mit zwei blauen Augen kamen die VfR-Fußballerinnen in Nindorf davon. Die Partie näherte sich dem Unentschieden, als Torjägerin Annika Hass mit einem Winkelkracher den Siegtreffer markierte. Farnewinkel hielt jederzeit mit, führte gar durch einen von Martje Poremba verwandelten direkten Freistoß (60.). Nele Poremba hätte erhöhen können, ja müssen. Nur drei Minuten später verarbeitete Verena Thies ein Anspiel von Katharina Augustyniak zum 1:1.

TSV 1892 Nordhastedt - TSV Heiligenstedten 1:2 (1:1). Allmählich füllt sich Nordhastedts Kader wieder. "Wir finden langsam zu alter Form zurück und hätten einen Punkt durchaus verdient gehabt", meinte TSV-Verantwortlicher Uwe Breuer. Mareike Zyzig (41.) traf zum 0:1. Mitte der zweiten Hälfte glich Jana Breuer aus. Doch nur wenig später brachte Anne Kröger Heiligenstedten, jetzt spielentscheidend, nach vorne. Anna Thießen-Börner vergab das mögliche 2:2.

BSC Brunsbüttel - SG Heiligenkamp/Neuenbrook 3:2 (1:2). Heiligenstedtenerkamp stand tiefgestaffelt und ließ bis auf den Treffer von Saya Petersen (17.) nichts zu. Naewie (25.) und Wilkens (40.) liefen mit schnell eingefädelten Kontern den favorisierten BSCerinnen zunächst den Rang ab. Mit der Roten Karte für Christin Kroppenstedt (65., Handspiel auf der Linie) und der folgenden Unterzahl brachen die Gäste ein. Doreen Wilke (65., 81.) drehte das Geschehen.

Münsterdorfer SV - 1. FC Lola 2:0 (0:0). Duplizität der Ereignisse im Vergleich zum Spiel gegen Nordhastedt: Die MSV-Damen taten sich in der ersten Halbzeit erneut ziemlich schwer, um in Schwung zu kommen. Neele Karstens (50.) brach den Bann, ehe Diana Köhnemann zehn Minuten draufsattelte. Indes: Lola schuf sich einige Chancen und hätte mindestens den Ehrentreffer verdient gehabt.

SG Süderholm/Sarzbüttel - TSV Barlt 12:0 (8:0). Schützenfest in Sarzbüttel, wo die SG permanent das Gäste-Tor berannte. Kirsten Schmidt (3., 37., 56., 65.), Svea Dühr (10., 40.), Hanne Jungbloot (31., 63.), Lena Paustian (20., 33.), Nina Hass (6.) und Svenja Franssen (83.) hauten dem bedauernswerten Tabellenvorletzten die Hütte voll.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen