zur Navigation springen

Hallenfußball-Nachwuchsturniere des BSC Sportfreunde : Heiligenstedten gleich dreimal vorn

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

TSV-Teams gewinnen drei von vier Turnieren in Itzehoer Lehmwohldhalle

von
erstellt am 08.Jan.2014 | 05:50 Uhr

Ein turbulentes Wochenende hat die Jugendabteilung des BSC Sportfreunde Itzehoe hinter sich. Beim ersten Teil des BSC-Budenzaubers waren 32 Nachwuchsteams in den Altersklassen G- bis D-Jugend im Sportzentrum am Lehmwohld am Start. Mit drei Tuirniersiegen zeigte sich der Nachwuchs des TSV Heiligenstedten als besonders „hallentauglich“.

Gespielt wurde nach den normalen Hallenregeln aber mit Futsalbällen. Schon der Einlauf und die Begrüßung vermittelte den jungen Akteuren ein Gänsehaut-Gefühl. Bei abgedunkelter Halle wurden die Mannschaften im Lichtkegel eines großen Scheinwerfers unter großem Jubel der Anhänger in die Halle geführt. Den Auftakt bildete das Turnier der E-Jugend, das die SG Nordoe/Münsterdorf für sich entschied. Zweiter wurde der Heider SV vor dem SV Neuenbrook/Rethwisch. Bei der F-Jugend siegte der TSV Heiligenstedten vor Neuenbrook/Rethwisch und Uetersen. Auch im Bambini-Turnier lagen am Ende die Heiligenstedtener vorn gefolgt von Neuenbrook/Rethwisch und Münsterdorfer SV. Abschließend machte der TSV Heiligenstedten beim D-Jugend-Turnier den dritten Sieg perfekt. Hier landeten Fortuna Glückstadt und Gastgeber Sportfreunde auf den Plätzen. Zusätzlich gab es Fairplaypokale für die E-Jugend von Fortuna Glückstadt und die D-Jugend des SC Alstertal Langenhorn. Alle Turniere wurden mit acht teilnehmenden Mannschaften gespielt.

Bereits am kommenden Sonnabend geht es in der Gutenberg Sporthalle weiter. Dort findet ab 14 Uhr der „BSC-Budenzauber“ der Herren statt. Ab 18 Uhr heißt es dann an gleicher Stätte BSC Ladies-Night. Den Abschluss der Turnierserie machen schließlich die C-Juniorinnen am Sonntag ab 11 Uhr in der neuen Sporthalle.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen