zur Navigation springen

Heiligenstedten gleich 0:4 im Topspiel

vom

Fußball-Kreisliga West: FC Itzehoe II zieht am Juliankateam vorbei - Kiebitzreihe nach 5:2 gegen Offenbüttel bereits Tabellenvierter

shz.de von
erstellt am 13.Mai.2013 | 10:02 Uhr

Marner TV - TSV Friedrichskoog 0:1 (0:0). Sensationelle Niederlage der Marner, die im Aufstiegskampf zur Verbandsliga am Freitagabend einen herben Rückschlag erlitten. Entsprechend war die Stimmung bei Trainer Albin Hahn auch im Keller. Erst nach einer Stunde der Besinnung war er zu einem Statement bereit. "Ein gebrauchter Tag, wir hätten noch Stunden spielen können und wohl kein Tor erzielt. Die Körpersprache fehlte meinen Spielern." Anders die Kooger, die in diesem Derby gefightet haben und nach dem Treffer von Florian Harders (47.) mit allem was sie hatten den knappen Vorsprung über die Runden retteten.

Tor: 0:1 F. Harders (47.).

SV Alemannia Wilster II - MTV Tellingstedt 0:3 (0:0). Mit einigen verletzungsbedingten Ausfällen hatten die Wilsteraner zu kämpfen. Vor diesem Hintergrund war Alemannen-Trainer Ulf Wesemann trotz der Niederlage nicht unzufrieden. Den Unterschied machte unter dem Strich Hendrik Grill aus. Der Tellingstedter Goalgetter erzielte alle drei MTV-Treffer. "Am Ende wurden wir unter Wert geschlagen. Aber der Sieg des Tabellenführers geht in Ordnung", resümierte Wesemann.

Tore: 0:1 Grill (60.), 0:2 Grill (80.), 0:3 Grill (85.).

Gelb-Rot: Krolzig (80./Alemannia/wdh. Foulspiel).

Fortuna Glückstadt - TSV Buchholz 2:0 (0:0). Hochverdienter Sieg für die Fortunen, die im zweiten Durchgang zahlreiche Großchancen ausließen. Unter anderem traf Tim Eymers die Latte. Erst in der 68. Minute war der Gastgeber durch Dennis Appel auf Vorarbeit von Olver Dewitz in Führung gegangen. Christopher Calm machte nach Zuspiel von Appel den wichtigen Dreier für die Elbestädter in der 87. Minute perfekt. "Eine tolle kämpferische Leistung unserer Mannschaft", lobte Fortuna-Sprecher Uwe Thomsen.

Tore: 1:0 Appel (68.), 2:0 Calm (87.).

Rot-Weiß Kiebitzreihe - FC Offenbüttel 5:2 (5:2). Was für ein kurioses Spiel in Kiebitzreihe. Sieben Tore in der ersten Halbzeit, aber kein Treffer mehr nach der Pause. Die Offenbütteler führten nach 23 Minuten mit 2:0, kassierten dann aber nach dem Anschlusstor von RWK durch Snorre Zimmat (24.) kurz vor der Halbzeit innerhalb von fünf Minuten vier (!) Tore praktisch im Minuten-Takt. Damit hatten die Kiebitzreiher jedoch ihr Pulver verschossen. Der FCO war ohnehin demoralisiert.

Tore: 0:1 Toedter (8.), 0:2 Bolln (23.), 1:2 Zimmt (24.), 2:2 Thomsen (40.), 3:2 Clasen (42.), 4:2 Hansen (44.), 5:2 Fötsch (45.).

TSV Beidenfleth - Heider SV II 2:4 (0:1). Den erwarteten Sieg landete die HSV-Zweite beim Tabellenschlusslicht in Beidenfleth. Die Heider spielerisch stärker, während der TSV seine Kampfkraft dagegen setzte und immerhin durch Nivenco Stanisic (77.) und Hendrik Schmidt (90.) zwei Gegentore anbrachte. Bastian Sticken (40.) hatte vor der Pause zum 0:1 getroffen; Christian Jöns (65., 68.) in der zweiten Halbzeit ein Doppelpack nachgelegt. Sascha Zimmermann (81.) netzte außerdem für den HSV II ein.

Tore: 0:1 Sticken (40.), 0:2 Jöns (65.), 0:3 Jöns (68.), 1:3 Stanisic (77.), 1:4 Zimmermann (81.), 2:4 Schmidt (90.).

TSV Heiligenstedten - FC Itzehoe II 0:4 (0:3). Ein weiterer Tiefpunkt für die Heiligenstedtener. "Bei uns läuft es einfach nicht mehr", sagte TSV-Sprecher Heiko Beck. Völlig misslang der Versuch der Julianka-Elf die schnell das Mittelfeld überbrückende FCI-Zweite mit einer Abseitsfalle zu stoppen. "Die haben uns einfach ausgespielt", so Beck. Rico Brown (10.) und Björn Scheffel (25., 42.) trafen zum 0:3 bereits in Halbzeit eins. Brown (86.) legte in der Endphase das 0:4 nach. "Itzehoes Keeper Alexander Clausen behielt weiße Handschuhe", kommentierte Beck die Tatsache, dass sich der Gastgeber selbst keine nennenswerten Torchancen erarbeitete.

Tore: 0:1 Brown (10.), 0:2 Scheffel (25.), 0:3 Scheffel (42.), 0:4 Brown (86.).

SC Hohenaspe - SV Hemmingstedt 0:4 (0:2). Eine indiskutable Leistung bescheinigte HSC-Trainer Stefan Witt seiner Mannschaft und war nach dem Spiel total deprimiert. So wird es für die Hohenasper natürlich eng im Abstiegskampf, doch die Ausfälle der Stammkräfte Florian Eggers und Julian Anders kann das Team vor allem offensiv schon seit Wochen nicht kompensieren. Torben Petter (22., 32.) legte für die Hemmingsteder im ersten Durchgang vor. In der zweiten Halbzeit nutzten Piotr Loza und Björn Reimers Hohenasper Abwehrfehler, um in der 72. und 85. Minute auf 4:0 für den SVH zu erhöhen.

Tore: 0:1 Petter (22.), 0:2 Petter (32.), 0:3 Loza (72.), 0:4 Reimers (85.).

Inter Itzehoe - ABC Wesseln 4:0 (2:0). "Diesmal bin ich total zufrieden", freute sich Inter-Trainer Sevket Kilic über einen verdienten Sieg seiner Elf, die über die gesamte Dauer dominierte und den unbedingten Siegeswillen zeigte. Nach einem vom ABC-Keeper abgeklatschten Freistoß setzte Altan Usta zum 1:0 erfolgreich nach. Valerian Lotz erhöhte nach feiner Kombination und Nino Lappanese sowie Manuel Eggers trafen nach Tempogegenstößen. Tore: 1:0 Usta (26.), 2:0 Lotz (40.), 3:0 Lappanese (70.), 4:0 Eggers (75.).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen