2. Basketball-Regionalliga: : Hartes Stück Arbeit

Leon Hutter findet nach seiner Verletzung wieder zur alten Form.
Leon Hutter findet nach seiner Verletzung wieder zur alten Form.

Eagles-Zweite gewinnt mit 72:65 beim Vorletzten BG Halstenbek/Pinneberg

von
01. März 2018, 06:00 Uhr

„Das war ein hartes Stück Arbeit“, sagte Timo Völkerink – doch erneut konnte sich der Coach der zweiten Herrenmannschaft der Itzehoe Eagles über einen Sieg freuen. Bei der BG Halstenbek/Pinneberg gewann das Team mit 72:65 (23:14, 17:23, 16:19, 16:9).

Wieder einmal habe die Mannschaft einen sehr guten Start hingelegt, stellte Völkerink fest. Dann aber habe sie die Intensität nicht konsequent hoch halten können. Dabei war das nötig, denn der Tabellenvorletzte Pinneberg brauchte den Sieg unbedingt im Kampf um den Klassenerhalt. Permanent sei es laut gewesen in der Halle, auf dem Feld sei es sehr hart, aber fair zur Sache gegangen, so der Eagles-Coach. Nach starkem ersten Viertel der Itzehoer gewannen die Gastgeber die Oberhand und kamen bis zur Halbzeit auf 37:40 heran.

„Von der Bank aus haben wir relativ wenige Impulse gebracht, was in unserem Spiel aber immer eine wichtige Komponente ist“, sagte Völkerink. Daher konnten die Eagles die frühe zweistellige Führung nicht ausbauen, auf diese Weise habe man einen offensiv limitierten Gegner stark gemacht. Nach dem dritten Viertel hatte Pinneberg zum 56:56 ausgeglichen, doch im letzten Viertel ließen die Itzehoer nur noch neun Punkte zu. In der heißen Phase habe Madjou Barry die Verantwortung übernommen, lobte der Coach. Erfreulich sei auch, dass Leon Hutter nach Verletzung wieder zu seiner Form finde.

Eagles: Fabio Galiano (22), Erik Nyberg (17, 2 Dreier), Madjou Barry (13, 2 Dreier), Leon Hutter (8, 1 Dreier), Arved Böhm (6), David Doormann (4), Arved Schmidt (2), Bennet Glimm, Nico Contopidis, Tomka Weilguny .


zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen