zur Navigation springen

Handball-Landesliga Mitte der Männer : Haie bauen Führung aus

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Hoher 41:24-Erfolg für HSG Horst/Kiebitzreihe

Mit einem hohen 41:24 (21:15)-Sieg gegen den TSV Kronshagen II baute Tabellenführer HSG Horst/Kiebitzreihe seine Spitzenposition in der Handball-Landesliga Mitte auf vier Punkte aus und profitierte erneut von Punktverlusten der Verfolger.

Die Gastgeber starteten in Horst sehr holprig. Im Angriff wurde zu überhastet abgeschlossen, in der Abwehr fehlten die Absprachen und der nötige Wille zuzupacken. So konnten die nur zu siebt angereisten Kronshagener bis Mitte der ersten Halbzeit (9:9) mithalten. Danach legten die Haie jedoch einen „Flossenschlag“ zu und kontrollierten Ball und Gegner immer besser. Gute Einzelaktionen von Mirko Hahn und Lasse Pingel sorgten schließlich bereits für eine komfortable 21:15-Pausenführung. HSG-Trainer Werner Zink forderte jedoch in seiner Kabinenansprache eine noch deutlichere Leistungssteigerung aller Spieler, was dann auch tatsächlich umgesetzt wurde. Finn Nissen und Jonas Jermies sorgten für ein Abwehrbollwerk, Leon Jermies und Sören Sommer nutzten die Tempogegenstöße zum Ausbau des Vorsprungs und Björn Marthen nagelte das Tor zu. So konnten sich die Haie deutlichen absetzen. Zwölf Tore in 15 Minuten bei nur drei Gegentreffern sprechen eine deutliche Sprache. Die Konzentration wurde weiter hochgehalten und die Kräfte der sieben Kronshagener ließen merklich nach. Dies nutzten die Haie zum deutlichen 41:24-Enderfolg aus.


Horst/Kiebitzreihe: Niklas Kaven, Kristoffer Wünsche, Björn Marthen, Finn Nissen 3, Leon Jermies 4, Andre Meyer 5, Daniel Liedtke 1, Alexander Bey 3, Jannick Mogge 3, Malte Schnell 2, Jonas Jermies 2, Lasse Pingel 9, Mirko Hahn 7, Sören Sommer 2


Karte
zur Startseite

von
erstellt am 23.Feb.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert