zur Navigation springen

Basketball : GS Edendorf gewinnt das Finale

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Neun Grundschulen aus dem Steinburger Kreisgebiet waren zum Auftakt der Assist-Schulliga dabei.

von
erstellt am 11.Mär.2016 | 10:02 Uhr

Nur noch wenige Sekunden zu spielen. Das Finale der Assist-Basketball-Schulliga zwischen den Itzehoer Grundschulen Ernst-Moritz-Arndt-Schule und Edendorf steht auf des Messers Schneide. Edendorf wirft und trifft – der Ausgleich! Direkt danach holt sich Edendorf erneut den Ball, ein wilder Wurf aus dem Lauf mit der Schlusssirene: Drin, der Sieg! Die Spieler rasten aus, und ihr Coach Lester Ferguson ist mittendrin.

Wie seine Teamkollegen von den Itzehoe Eagles aus der 2. Basketball-Bundesliga ProB betreut er die elf Mannschaften bei dem Turnier. Die erste Runde wurde mit gut 80 Kindern im Dezember ausgespielt, die zweite knüpft daran an mit fast 120 Mädchen und Jungen von neun Grundschulen im Kreisgebiet – eine hat kurzfristig abgesagt. In den Schulen bieten die Eagles für Dritt- und Viertklässler Arbeitsgemeinschaften an oder Basketball-Tage: „Wir wollen den Kindern unsere tolle Sportart näherbringen“, sagt Pat Elzie, Headcoach der Eagles. Assist ist der Name des Nachwuchsprogramms gemeinsam mit den Stadtwerken Itzehoe, das von der Stiftung des Lions-Clubs Itzehoe und der AOK NordWest unterstützt wird. „Das Turnier um den Wanderpokal ist der Höhepunkt“, sagt Elzie, sehr zufrieden mit der Resonanz der Kinder und auch der vielen Eltern auf der Tribüne am Lehmwohld.

Nach dem dramatischen Sieg der Edendorfer gegen die von Stephan Shepherd betreute EMA überreichen Eagles-Vorsitzender Volker Hambrock, der allen Beteiligten für ihren Einsatz dankt, und die 2. Vorsitzende Martina Iversen den Pokal. Hochspannung gab es vorher schon zum Ende der Punktrunde, als sich die Fehrs-Schule in einem Entscheidungsspiel gegen Hohenlockstedt 1 für das Halbfinale qualifizierte, und auch im Spiel um den dritten Platz, das die Fehrs-Schule erst in der Verlängerung gegen Hohenlockstedt 2 gewann. Die weiteren Teilnehmer: Grundschule Sude-West, Hohenaspe, Wilster, Wellenkamp sowie Schenefeld mit zwei Teams.

Der erste Sieger der Assist-Schulliga ist damit gekürt, doch für die zweite Auflage wird nahtlos weitertrainiert. Pat Elzie: „Die Angebote laufen natürlich weiter – das geht bei der Begeisterung der Kinder ja auch gar nicht anders.“

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen