zur Navigation springen

Gewitter führt zu Spielabbrüchen in Verbandsliga

vom

shz.de von
erstellt am 16.Mai.2013 | 03:59 Uhr

itzehoe | Im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser fielen die beiden Nachholspiele der Fußball-Verbandsliga Süd-West am gestrigen Abend. Blitz, Donner und langanhaltener Starkregen sorgten in Neumünster und Schackendorf für Spielabbrüche. Während die Partie PSV Neumünster gegen TuS Nortorf immerhin über 50 Minuten ging und zum Zeitpunkt des unfreiwilligen Endes 2:2 stand, ging in der Partie SV Schackendorf gegen FC Reher/Puls bereits nach 19 Spielminuten beim Stande von 1:0 nichts mehr.

"Der Schiedsrichter hat dann zwar noch eine halbe Stunde abgewartet, doch es wurde nicht besser", berichtete FC-Sprecher Bernd Lintelow. Semtner hatte für den Gastgeber nach einem Eckball von Sören Blunk gerade das Führungstor erzielt.

Laut Staffelleiter Gerd Freisler (Neumünster) sollen beide Spiele mit dem Spielstand zum Zeitpunkt des Abbruchs gewertet werden. Das wäre im Falle eines Nortorfer Punktgewinnes gegen den Meister PSV Neumünster eine bittere Pille im Abstiegskampf für die direkten Konkurrenten Alemannia Wilster und VfR Horst.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen