zur Navigation springen

2. Bundesliga Kegeln : Gelungener Auftakt für VISK

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Itzehoer Zweitliga-Kegler starten mit zwei 3:0-Siegen auf Heimbahnen

von
erstellt am 20.Sep.2017 | 05:00 Uhr

Die Kegler des Vereins Itzehoer Sportkegler (VISK) haben einen gelungenen Auftakt in der 2. Bundesliga Nord-West gefeiert. Auf den Heimbahnen im Ottenbütteler „Stahfast“ wurden SKV Bergedorf und SG Kiel jeweils mit 3:0 auf die Heimreise geschickt. Allerdings zeigte das neuformierte Itzehoer Team nach souveräner Leistung am Sonnabend einen Tag später im Landesderby einige Schwächen, die die Gäste jedoch nicht für sich nutzen konnten.



VISK – SKV Bergedorf 5248:5147, 3:0 (55:23) Punkte. Am Sonnabend konnten die Itzehoer das Spiel über die gesamte Spielzeit souverän gestalten und fuhren am Ende einen ungefährdeten, auch in der Höhe unerwarteten Sieg mit 101 Holz über das Team aus dem Hamburger Umland ein. Bester Einzelspieler der Gastgeber war Peter Graßhoff mit dem Tageshöchstwurf von 883 Holz. Bergedorfs stärkster Akteur Carsten Bryde brachte es dagegen nur auf 868 Holz, womit gleich fünf Itzehoer mehr geworfen hatten.

Ergebnisse (VISK erstgenannt): Peter Graßhoff – Carsten Bryde 883:868 Holz/12:7 Punkte, Stephan Zipkat – Michael Lüth 877:865/10:6, Hermann Thiesen – Henrik Kiehn 871:848/9:1, Sven Hendrik Pewe – Volker Schütt 865:858/5:4, Axel Maaß – Marcel Dubbe (ab 61 Wurf Thomas Bastian) 870:857/8:3, Ingo Nowak – Marc Berger 882:851/11:2



VISK – SG Fidelio/Fortuna Kiel 5148:4998, 3:0 (47:31) Punkte. Einen Tag später zeigte der VISK ein anderes Gesicht. Von Beginn an gab es eklatante Konzentrationsschwächen, was zu vielen Fehlwürfen führte. Die Gäste aus der Landeshauptstadt hätten fast Profit aus der Itzehoer Schwäche gezogen. Am Ende gewannen die Gastgeber das Spiel aber mit 56 Holz und 3:0 Punkten. Bester Einzelspieler auf VISK Seite war erneut Peter Graßhoff mit 877 Holz. Tageshöchstwurf schaffte jedoch der mehrmalige Kieler Nationalspieler Uwe Hansen mit 882 Holz.


Ergebnisse (VISK erstgenannt) :
Peter Graßhoff – Uwe Hansen 877:882 Holz/11:12 Punkte, Stephan Zipkat – Frank Böttjer 876:840/10:1, Hermann Thiesen – Dennis Deipenau 860:845/6:2, Dirk Herre (ab 12 Wurf Sven Hendrik Pewe) – Morten Göhlitz 849:854/3:5, Axel Maaß – Martin Branzke 864:862/8:7, Ingo Nowak – Stefan May 867:854/9:4



„Gegen Bergedorf hat die Mannschaft gezeigt, welche Ergebnisse man auf Stahfast erzielen kann. Gegen Kiel traten jedoch sofort wieder die Probleme der vergangenen Jahre auf“, so Sportwart Stephan Zipkats Fazit. Dem Itzehoer Team fehle die nötige Konstanz, um zweimal an einem Wochenende gleichwertige Leistungen abzurufen. „Sollten wir diese Problematik nicht abstellen, werden wir auch in dieser Spielzeit einige Punkte zu Hause abgeben“, meint Zipkat

In drei Wochen stehen nun erst einmal zwei Auswärtspartien an. Die Störstädter reisen dann zu den Titelaspiranten nach Cux- und Bremerhaven. Mit mehr Konzentration und etwas Glück hoffen die Itzehoer zumindest um den begehrten Zusatzpunkt mitspielen zu können.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen