Handball : Für großen Kampf belohnt

Aktivposten für Kremperheide/Münsterdorf war Marvin Rave (rechts). Insgesamt traf er sieben Mal für die HSG.
Foto:
1 von 2
Aktivposten für Kremperheide/Münsterdorf war Marvin Rave (rechts). Insgesamt traf er sieben Mal für die HSG.

Die Landesliga-Männer der HSG Kremperheide/Münsterdorf gewannen ihr Heimspiel gegen die SG Bordesholm/Brügge mit 25:24.

Einen gelungenen Saison-Auftakt feierten die Landesliga-Handballer der HSG Kremperheide/Münsterdorf. Mit einem 25:24 (8:10) gewannen die Steinburger ihr Heimspiel in Münsterdorf gegen die SG Bordesholm/Brügge.

HSG-Trainer Michael Stieper war überaus zufrieden: „Eine überragende kämpferische Leistung meiner Mannschaft, die trotz Rückstand in der ersten Halbzeit nie aufgegeben hat.“ Nach schwierigem Start – das zweite Tor war der HSG erst in der 15. Minute gelungen – kämpften sich die Stieper-Schützlinge über 2:7 (20.) bis zur Pause auf zwei Tore heran.

Im zweiten Durchgang glich KreMü in der 37. Minute (14:14) erstmals aus. Die erste Torführung zum 20:19 gelang den Gastgebern erst in der 51. Minute. Danach gaben sie ihren hauchdünnen Vorsprung aber nicht mehr her. Torwart Malte Schultz hielt dabei überragend, ohnehin dominierten in dieser Partie die Abwehr-Reihen. Die Steinburger vergaben im gesamten Spielverlauf zwei Siebenmeter.

HSG Kremperheide/Münsterdorf: Malte Schultz – Phillip Reich (2), Torben Louis Lehr, Lars Olde (1), Tule Becker (2/1), Pierre Michael Kuckluck (1), Tobias Göttsche, Kim Thorge Wengert (6/2), Ole Freter (1), Leon Hammer (3), Max Harders (1), Aaron Lütkemann (1), Marvin Rave (7/1). Trainer Michael Stieper.

Spielfilm: 1:0 (2.), 1:2 (4.), 2:2 (5.), 2:7 (20.), 7:9 (28.), 8:10 (HZ), 14:14 (37.), 16:16 (43.), 17:19 (47.), 20:19 (52.), 25:24 (60.)

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen