Eishockey : Für Freezers noch alles drin

young freezers_1

Der 16-jährige Brokdorfer Marc Stüven kann sich seinen Traum von der deutschen Jugend-Meisterschaft noch erfüllen.

23-524800_23-107817778_1555081760.JPG von
11. März 2014, 13:30 Uhr

Noch ist nichts entschieden im Kampf um die deutsche Eishockeymeisterschaft der Jugend: Sieg und Niederlage gab es am Wochenende für den Nordmeister Young Freezers im HSV. Zunächst gewann das Team mit dem 16-jährigen Brokdorfer Marc Stüven in Hamburg mit 4:3 (1:0, 1:1, 2:2) gegen den Süd-Meister Augsburger EV. „Da haben die wohl gedacht, dass sie uns mal eben im Vorbeigehen schlagen“, sagt Marc Stüven. „Allgemein gilt die Süd-Liga nämlich als die stärkere.“ Am Tag darauf im Brokdorfer EIS konnten die Young Freezers aber nicht an diese gute Leistung anknüpfen und unterlagen vor rund 300 Zuschauern gegen Bietigheim-Bissingen mit 2:6. Marc Stüven: „Wir hatten uns nach dem 1:3 im ersten Viertel wieder herangekämpft, aber das 2:4 war dann der Genickbruch.“ Am kommenden Wochenende haben die Freezers nun die Chance, in zwei Spielen gegen den Nord-Zweiten Iserlohn dem großen Traum vom Titel wieder näher zu kommen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen


Nachrichtenticker