zur Navigation springen

Prellball : Frauen des SCI Dritter beim SH-Pokal

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Trotz Verletzungspech spielte das Team in Rendsburg eine gute Rolle.

Beim Pokalturnier in Rendsburg mussten die Prellball-Frauen des SC Itzehoe erneut mit Verletzungspech kämpfen. Beim letzten Punktspieltag in Schleswig hatte Britta Voß-Töllner gefehlt, diesmal musste die Mannschaft auf Britta Schneider und Kirsten Paulsen verzichten. So spielte ein Dreierteam gegen die Konkurrenten aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Niedersachsen. Mit dieser Situation kamen von der Heide, Supper-Voß und Voß-Töllner aber außerordentlich gut klar und setzten sich in der Vorrunde klar gegen den TV Audorf M 30 (26:20), den Rendsburger TSV M 60 (27:20) und die SSC Lürschau M 1 (32:14) durch, lediglich der letztjährige Zweite Jahn Kiel M 40 war zu stark für die Damen (17:22).

Im Kreuzspiel um die Finalteilnahme stand man dem SC Wentorf M 40 gegenüber. Es entwickelte sich ein spannendes Match, in dem die schnell agierende Abwehr und ein variationsreicher Angriff die Wentorfer Herren unter Druck setzte. Erst in den letzten Sekunden wurde nach einer zweifelhaften Schiedsrichterentscheidung das Spiel zugunsten des SC Wentorf entschieden (21:19). Nun hatten die Damen aber Platz drei fest anvisiert und schlugen die Herren des TSV Tespe M 50 deutlich (24:18). Der dritte Platz war ein schöner Erfolg und eine gute Aussicht auf die Norddeutsche Meisterschaft am 8./9. März beim TSV Kutenholz (Niedersachsen) und das Masters-Turnier am 29./30. März beim TV Sottrum (Niedersachsen).

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 21.Feb.2014 | 05:01 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen