Relegation zur Fußball-Kreisliga West : Fortuna Glückstadt feiert Aufstieg

Langes Bein: Fortunas Tim Eymers klärt gegen den Friedrichskooger Tim Luplow.
Foto:
1 von 2
Langes Bein: Fortunas Tim Eymers klärt gegen den Friedrichskooger Tim Luplow.

Torloses Unentschieden beim Rückspiel in Friedrichskoog.

shz.de von
10. Juni 2014, 05:00 Uhr

In Friedrichskoog jubelten am Pfingstsonnabend die Fortunaten, als Schiedsrichter Thorsten Witt das Relegationsrückspiel abpfiff. Nach dem 3:1-Hinspielerfolg reichte den Glückstädtern beim TSV Friedrichskoog ein 0:0, um den Aufstieg in die Kreisliga West perfekt zu machen.

„Wir sind oben“, gab Fortunas Trainer Mirco Dittmann unmittelbar nach Ende des Spiels in Friedrichskoog erleichtert zu Protokoll. Erst mit einer Wasser-, dann mit einer Bierdusche für den Trainer feierten die Glückstädter ihren Erfolg. „Ich war vorbereitet, hatte Sachen zum Wechseln mit“, nahm Dittmann die „Erfrischung“ mit Humor. Nur ein Jahr nach dem unglücklichen Abstieg kehren sie nun zurück in die Kreisliga West.

Mit Unterstützung der eigenen Fans, die waren mit einem Bus nach Dithmarschen angereist, ließ der ETSV nichts anbrennen. Auch wenn Trainer Dittmann immer damit rechnete, „dass einer durchrutschen könnte“, überzeugte ihn sein Team mit einer konzentrierten Leistung.

Bei hochsommerlichen Temperaturen hatten die Friedrichskooger vor heimischer Kulisse zwar mehr Spielanteile, „Zwingendes kam dabei aber nicht heraus“, so Dittmann. Auch über Torjäger Sven Bielenberg, den Fortunas Nico Führböter gut im Griff hatte, gelang den Hausherren nichts. Erst in der Schlussphase erspielte sich der TSV zwei Torchancen, doch da konterten auch die Fortunaten gefährlich. Zwei Mal verpasste Burak Savran die mögliche Gäste-Führung. Zuvor war bereits Glückstadts Oliver Dewitz, der im Hinspiel zwei Mal getroffen hatte, mit einem Pfostenschuss gescheitert (60.). „Der Aufstieg war am Ende völlig verdient“, freute sich Dittmann.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen