Fussball-Verbandsliga Süd-West : FCI unterliegt nun auch Kaltenkirchen

Sascha Griesbach wird von Kaltenkirchens Vincent Niemeyer gestoppt.
Sascha Griesbach wird von Kaltenkirchens Vincent Niemeyer gestoppt.

Das Lehmwohldteam kassiert mit dem mit 2:3 schon die dritte Schlappe in Folge.

von
25. November 2013, 05:03 Uhr

Der FC Itzehoe versinkt im Mittelmaß. Mit der 2:3(1:1)-Heimschlappe gegen die Kaltenkirchener TS kassierte der FCI gestern die dritte Niederlage in Folge. Erneut bauten die Itzehoer den Gegner mit Abwehrfehlern auf und spielten in der Offensive zu einfallslos und fehlerhaft, um die gut organisierte Defensive der Gäste ernsthaft in Gefahr zu bringen.

Ohne Jeffrey Polaske, Mustafa Günaydin und zunächst auch Hasan Mercan hatte Trainer Andre von Schassen sein Team neu formiert. Den gewünschten Umschwung brachte diese Maßnahme jedoch nicht. Im Gegenteil: Erst fiel den Gastgebern in der Offensive nichts ein, dann bediente Sidiki Straub auch noch Kaltenkirchens Vincent Niemeyer, der aus 18 Metern zum 0:1 traf (12.). Ein weiterer Straub-Fehler hätte beinahe sogar zum 0:2 geführt, doch Stefan Dahms verpasste den Querpass von Benjamin Peters um Millimeter (25).

Erst nach einer halben Stunde kamen die Itzehoer besser ins Spiel und hatten nach dem 1:1 durch Torben Matz (35.) ihre beste Phase. Sascha Griesbach und Blerim Bara hätten den FCI nun sogar in Führung bringen können.

Mit der Einwechselung von Hasan Mercan für Bara sollte nach der Pause mehr Druck nach vorn aufgebaut werden, doch der Schuss ging zunächst nach hinten los, als erneut Vincent Niemeyer eine Unentschlossenheit in der FCI-Abwehr nutzte und aus dem Gewühl heraus das 1:2 erzielte (47.). Mercan antwortete zwar nach Zuspiel von Matz mit dem erneuten Ausgleich (51.), doch nur wenig später war Alhassan Issahk nach einem Freistoß mit dem Kopf zur Stelle und brachte die Kaltenkirchener wieder in Führung (54.). Mit einer soliden Abwehrleistung ließ die TS danach kaum noch etwas anbrennen. Erst in der Schlussphase wackelten die Gäste etwas, hatten aber Glück, dass Sascha Griesbach dreimal in aussichtsreicher Position scheiterte.

FC Itzehoe – TS Kaltenkirchen 2:3 (1:1)

FC Itzehoe: Chionidis – Kiel, Straub, Pahl, Leskien – P. Griesbach (63. Evert), Matz, Inci, Bara (46. Mercan) – S. Griesbach, Bektas (83. Hacker)

TS Kaltenkirchen: Siedlaczek –Bröcker, Lippke, Kruse, Ilenser – Widmayer (88. Bandke), Ebeling, Issahk, Dams, Niemeyer – Peters (90. Horstmann)

SR: Rieckmann (Gettorf) Zuschauer: 180

Tore: 0:1 Niemeyer (12.), 1:1 Matz (35.), 1:2 Niemeyer (47.), 2:2 Mercan (51.), 2:3 Issahk (54.)

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen