Hallenfußball-Kreismeisterschaft West der B-Junioren : FC Itzehoe überraschend vorn

Dustin Dörung setzt sich gegen die Hohenwestedter Abwehr durch. Szene aus der Partie Wilstermarsch gegen Hohenwestedt.
Dustin Dörung setzt sich gegen die Hohenwestedter Abwehr durch. Szene aus der Partie Wilstermarsch gegen Hohenwestedt.

Itzehoer lassen die favorisierten Teams hinter sich.

shz.de von
19. Februar 2014, 05:42 Uhr

Das nennt man eine Überraschung. Nicht die favorisierten Dithmarscher Schleswig-Holstein-Ligisten TuRa Meldorf und BSC Brunsbüttel und auch nicht Verbandsligist SG Westerdöfft, sondern der FC Itzehoe gewann die jüngste kreisübergreifende Hallenfußballmeisterschaft der B-Junioren. Das drittletzte Turnierspiel brachte die Entscheidung: Nach dem 2:1 über Meldorf kannte der Jubel beim Steinburger Kreisligisten keine Grenzen mehr.
Die Itzehoer, Dritter bei den Titelspielen auf Kreisebene, traten im Laufe der Veranstaltung sehr geschlossen auf. Nur einmal, beim 1:3 gegen MTSV Hohenwestedt, leistete sich das Team von Trainerin Henrike Meiforth einen Aussetzer. Die Schlappe wirkte wie ein Weckruf: In den weiteren Begegnungen punktete der Hallenkönig stets dreifach. Den Geniestreich landeten Mads Eskildsen, Triumf Rexhepaj, Manoli Chionides, Marvin Ruhser, Jamie Höfer, Albion Seferi, Marten Wolff, Hauke Maaß, Tolga Özdemir und Teung Rexhepaj. Die Generalprobe für das Burger Turnier beendete der FC Itzehoe mit einem überzeugenden 5:1-Sieg im Freilufttest gegen BSC Brunsbüttel.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen