zur Navigation springen

Badminton : Erster Punkt für SC Itzehoe

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Das Landesliga-Kellerduell gegen den Möllner SV endet mit einem Remis.

Einem Sieg so nah wie gegen die Möllner Sportvereinigung war das Badmintonteam des SC Itzehoe in dieser Landesliga-Saison bisher noch nicht: Zwar ergatterten die Itzehoer beim 4:4 ihren ersten Tabellenpunkt, doch das reichte nicht, um die ersatzgeschwächten Gäste aus dem Herzogtum Lauenburg zu überrunden und die „rote Laterne“ zu übergeben.

Dabei war der Start in die Partie verheißungsvoll, denn Claas Lantau und der leicht angeschlagene Sebastian Remus gewannen das 1. Herrendoppel souverän. Auch Sonja Soltwisch und Dagmar Thams hatten im Damendoppel überhaupt keine Mühe, auf 2:0 zu erhöhen. Sebastian Köster und Heiko Schulz unterlagen anschließend jedoch mit einem hauchdünnen 19:21 im dritten Satz. Dagmar Thams schaffte es nicht, ihre Form in das Dameneinzel hinüber zu retten und musste den 2:2-Ausgleich hinnehmen.

Das spannendste Match des Tages lieferte wieder einmal Claas Lantau ab: Nachdem beide Kontrahenten im Spitzeneinzel jeweils einen Satz gewannen, sah der Lokalmatador bei einer 19:14-Führung im finalen Durchgang bereits wie der sichere Sieger aus. Doch der Gast holte Punkt für Punkt auf und erarbeitete sich mehrere Matchbälle. Lantau konterte noch einmal, doch am Ende bewies der Möllner beim 25:23 in der Verlängerung die größere Ausdauer. So lag der Sport-Club plötzlich hinten und es war Heiko Schulz zu verdanken, dass dieser mit dem dritten Herreneinzel auf 3:3 ausglich. Mareike Groth und Reimer von Leesen fanden in ihrem Mixed diesmal nicht in die Partie und so stand der SCI unvermittelt am Rande einer Niederlage. Sebastian Köster wankte kurz, konnte das abschließende zweite Herreneinzel am Ende aber nervenstark für sich entscheiden und das 4:4-Unentschieden retten.

Nach diesem Remis belegen die Itzehoer mit 1:7 Zählern weiterhin den letzten Platz in der Tabelle, direkt hinter den Möllnern. Ein Zähler mehr auf dem Konto hat der Ratzeburger SV, der am 15. November in einem weiteren Heimspiel der nächste Gegner ist. So bleibt dem SCI-Badmintonteam ein ganzer Monat Zeit, die Wunden zu lecken und zur gewohnten mannschaftlichen Geschlossenheit zurückzufinden.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 15.Okt.2014 | 04:53 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen