zur Navigation springen

Handball : Erster Heimsieg

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Die Männer der HSG Kremperheide/Münsterdorf gewinnen ind er SH-Liga mit 28:21 gegen Tills Löwen.

Nachdem die SH-Liga-Handballer der HSG Kremperheide/Münsterdorf am vergangenen Wochenende in Bordesholm die ersten Punkten der neuen Saison holten, legte der Aufsteiger nun auch in eigener Halle nach: Gegen die HSG Tills Löwen gelang den Schützlingen von Trainer Werner Zink ein 28:21 (10:8).

Noch vor dem Anpfiff gab es gleich den ersten Schreck für die Gastgeber: Erst direkt am Spieltag erhielt die HSG Kremperheide/Münsterdorf die Nachricht, dass mit Jannick Schmidt der Abwehrchef und einzige etatsmäßiger Kreisläufer aufgrund einer roten Karte aus dem Bordeholm-Spiel gesperrt war. Lucas Floßmann und Jonas Wohllebe konnte die Lücke aber sehr gut schließen.

Die HSG geriet gleich zu Beginn in Rückstand. Dank einer starken Leistung von Malte Schultz im Tor konnte man aber schnell wieder ausgleichen und spielte sich bis zur 21. Minute eine 8:5-Führung heraus. Mit zwei Toren Vorsprung ging es in die Kabine.

Nach der Pause konnten die Gäste immer wieder verkürzen, in der 40. und auch noch in der 46. Minute lagen sie mit zwei Toren vorne. Das Spiel drohte zu kippen, doch die HSG zeigte eine tolle Moral und schaffte erneut den Ausgleich. Danach nutzte man den Schwung, um sich entscheidend abzusetzen. In der Schlussphase wurde der Gegner, auch dank einiger toller Paraden von Jonas Rave, auf Abstand gehalten. Unter dem Strich stand ein verdienter Sieg, basierend auf einer hervorragenden Mannschaftsleistung.

Torschützen Kremperh./Münst.: Meisiek 11, Mogge 5, Kuckluk und Wohllebe je 4, Floßmann 2, König und Nissen je 1

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 06.Okt.2014 | 05:10 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen