zur Navigation springen

Handball : Endlich der erste Saison-Erfolg

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Die Männer des MTV Herzhorn gewinnen das Oberliga-Kellerduell beim TSV Mildstedt mit 29:27.

Endlich: Der MTV Herzhorn kann in der Handball-Oberliga HH/SH den ersten Sieg feiern. Die Blau-Gelben waren zu Gast beim TSV Mildstedt und traten mit einem 29:27 (18:14) die Heimreise an. Damit verlassen sie zwar nicht den letzten Tabellenplatz, doch der Anschluss ist hergestellt. Die Schützlinge von Trainer Jens Timm zeigten wie schon so oft, dass sie eigentlich stärker sind, als ihre derzeitige Tabellensituation vermuten lässt. Insbesondere Jannes Timm und Theo Boltzen stellten in dieser Partie erneut ihr Torjägerqualitäten nachdrücklich unter Beweis. Rund 200 Zuschauer erlebten eine Partie, in der sich die Kontrahenten nichts schenkten und auch die mit dem Zug angereisten, rund 20 Herzhorner Fans aus dem Fanclub wurden nicht enttäuscht.

Doch zu Beginn der Begegnung hatten die Mildstedter leichte Vorteile auf ihrer Seite. Sie gingen schnell in Führung und bewahrten einen, wenn auch knappen Vorsprung. Erst in der 17. Minute setzten sie sich etwas deutlicher mit 9:6 ab. Dabei profitierten sie davon, dass sie sehr schnell nach vorne spielten und so die Herzhorner Abwehr ein ums andere Mal überraschten. Doch ab Mitte der Halbzeit wachten die Timm-Schützlinge auf und machten aus einem 8:11 (20.) bis zur Pause noch eine 18:14-Führung. Allen voran war Jannes Timm nicht zu bremsen, der neun seiner zehn Tore in den ersten 30 Minuten erzielte und nach dem 13:13 (24.) in kurze Deckung genommen wurde.

Nach dem Seitenwechsel dominierten die Herzhorner die Partie. Lasse Janke brachte sein Team in der 42. Minute erstmals mit fünf Toren (24:19) in Führung und bis zum 25:21 (50.) durch Theo Boltzen hielten die Gäste ihren Gegner klar auf Distanz. Doch dann wurden sie ein wenig nervös, vergaben einige gute Chancen und Mildstedt kämpfte sich wieder heran. So wurde die Partie noch einmal spannend. In der 54. Minute verkürzten die Hausherren auf 25:26. In dieser Phase lief Stephan Hinrichs zu großer Form. Er traf zum 27:25, anschließend zum 28:26 und auch zum 29:27 und sicherte damit den ersten Sieg der Saison für sein Team.

MTV Herzhorn: Tjark Bernhard, Mehmet Atamann, Johann Holst, Jörn Burghauser, Ludger Lüders, Lutz Wamser 2, Christian Fahl 2, Arne Clasen, Lasse Janke 3, Stephan Hinrichs 4, Theo Boltzen 7 (2), Jannes Timm 10 (2)


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen