Basketball : Elzie-Team vergibt viele freie Würfe

symbolfoto basketball

Eagles Itzehoe verlieren die ersten Testspiele in Wolfenbüttel und Wedel.

von
22. August 2018, 11:41 Uhr

Die ersten beiden Testspiele sind absolviert. Beide gingen für die Itzehoe Eagles verloren gegen Ligarivalen aus der BARMER 2. Basketball Bundesliga, doch auf das Ergebnis kam es ihnen auch nicht an. Schwer wiegt dagegen die Verletzung von Frederik Henningsen.

Für die erste Partie reisten die Eagles zu den Herzögen Wolfenbüttel. Henningsen fehlte aus privaten Gründen, auch bei den Niedersachsen lief nicht das komplette Team auf. Die Itzehoer begannen gut und lagen nach dem ersten Viertel knapp vorn, obwohl Coach Pat Elzie eine Wechselstrategie verfolgte, die es nur in der Frühphase der Vorbereitung gibt: Er tauschte teils die erste Fünf komplett gegen die zweite Fünf aus. „Es war wichtig nach den harten Trainingswochen, dass alle Spieler eingesetzt werden“, so Elzie. Alle schlugen sich gut, die Partie blieb lange eng, bis sich die Gastgeber schließlich mit 75:60 durchsetzten. Ein entscheidender Faktor war dabei die schlechte Trefferquote der Eagles.

Das sah am Tag darauf beim SC Rist Wedel kaum anders aus. „Wir hatten eine Menge freier Schüsse, die wir nicht getroffen haben“, sagte Elzie. Wieder begannen die Itzehoer gut, bis sich Henningsen nach rund sechs Minuten auf dem Feld verletzte und nicht mehr einsatzfähig war. Erneut verteilte der Trainer die Einsatzzeit mit Blick auf die nächsten Tests bereits am Mittwoch in Rendsburg, am Freitag in Bergedorf und am Sonnabend um 17 Uhr in eigener Halle gegen Wolfenbüttel. Nach der ersten Halbzeit stand es 38:38, am Ende 80:69 für Wedel.

„Es waren gute Tests für uns, das Ergebnis ist sekundär“, sagte Elzie. „Die Hauptsache war, dass wir in der Verteidigung gut stehen und lernen, die Laufwege in der Offense zu laufen.“ Mit der Defensive war der Trainer schon recht zufrieden – „in der Offense müssen wir auf jeden Fall nachlegen“.


Beste Werfer gegen Wolfenbüttel: Fabio Galiano (13), Stefan Schmidt (12, 12 Rebounds), Anthony McDonald (12).

Beste Werfer gegen Wedel: Johannes Konradt (14), Thorben Haacke (11).

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen