Elzie erwartet heißes Derby

Itzehoe Eagles mit schwerer Aufgabe gegen Rostock

von
27. Januar 2018, 07:00 Uhr

Es ist bereits das vorletzte Heimspiel der Itzehoe Eagles in der regulären Saison der 2. Basketball-Bundesliga ProB. Und es ist ein besonderes: Das Derby gegen die Rostock Seawolves steht an. Sprungball ist Sonnabend um 19.30 Uhr im Sportzentrum am Lehmwohld.

„Wir schulden denen was“, sagt Eagles-Coach Pat Elzie. 35 Minuten lang waren die Eagles im Hinspiel auf Augenhöhe, dann brachen sie komplett ein, verloren die letzten fünf Minuten mit 2:22 und das Spiel mit 68:88. „Das wird nicht wieder passieren“, sagt Elzie. Auf der anderen Seite haben auch die Seawolves unangenehme Erinnerungen an ihren letzten Auftritt in Itzehoe: In der Vorsaison verloren sie am Lehmwohld nach zweimaliger Verlängerung mit 100:104.

„Ein sehr brisantes Spiel“ ist es für Elzie auch wegen der Ausgangslage: Die Eagles sind Siebter, Rostock steht direkt davor mit zwei Siegen mehr. „Es geht um viel“, stellt der Itzehoer Coach deshalb fest. Ein Sieg gegen die Seawolves, und die Eagles können nach oben schauen. Danach folgen Auswärtsspiele bei den Schlusslichtern Cuxhaven und Stahnsdorf, auch die würden allerdings alles andere als leicht. „Ein Spiel nach dem anderen“, das bleibt die Devise. „Eigentlich haben wir fünf Endspiele, das ist das erste davon.“

Die Rostocker kommen mit der Empfehlung, die beste Defensive der Liga zu haben. Die Eagles haben die meisten Punkte erzielt, und natürlich wollen sie ihre Spielweise durchziehen. Die Zuschauer könnten ein sehr attraktives und packendes Spiel erwarten, sagt Elzie. Die Seawolves seien mit dem Kroaten Dino Butorac und dem erfahrenen Frieder Diestelhorst noch stärker als zuvor. Auf Eagles-Seite gibt es ein Problem: Der Einsatz des grippekranken Daniel Boahene ist mehr als fraglich.

Wie gewohnt kommt aus Rostock eine große Fangruppe. Für Stimmung in der Halle sorgt neben den Eagles Fighters zudem die Samba-Trommelgruppe Watt’n Groove. Rechtzeitiges Kommen wird empfohlen, die Gastgeber rechnen mit einer erneut ausverkauften Halle. Tickets gibt es im Vorverkauf im Büro Jens Köhler (Itzehoer Versicherungen) am Marienburger Platz, bei Vision in der oberen Feldschmiede, und in der Central-Apotheke im Oelmühlengang.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen