zur Navigation springen

Fussball-Kreisklasse A : Edendorf unterliegt im Spitzenspiel

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Fortuna Glückstadt triumphiert mit 2:0-Auswärtssieg. TSV Oldendorf ist jetzt neuer Tabellenführer

shz.de von
erstellt am 24.Sep.2013 | 05:12 Uhr

Im Spitzenspiel der Fußball-Kreisklasse A hatte der Edendorfer SV gegen Fortuna Glückstadt mit 0:2 das Nachsehen, und musste die Elbstädter sowie den neuen Tabellenführer TSV Oldendorf an sich vorbeiziehen lassen. Hohenaspe (2:1 gegen Wellenkamp), Wilster II (4:2 gegen Horst), Lola (4:3 gegen Lägerdorf II) und Reher/Puls II (4:2 gegen Peissen) führen das Verfolgerfeld an. Und auch Kreisligaabsteiger TSV Beidenfleth konnte mit einem 3:1-Erfolg gegen Anadolu Glückstadt Boden in der Tabelle gut machen.

TSV Beidenfleth – Anadolu Glückstadt 3:1 (1:1)
In der ersten Halbzeit schienen die Hausherren zu schlafen. Bulut schoss den Aufsteiger früh in Führung (7.). „Später haben wir besser ins Spiel gefunden“, so Beidenfleths Fußballobmann Holger Schimanski. Und wie vor zwei Wochen gegen Horst hatte der TSV einen treffsicheren Mario Kolbe in seinen Reihen. Kolbe sicherte mit seinem zweiten Dreierpack der Saison (39., 50., 90.+1) dem Kreisliga-Absteiger den Sieg.

TSV Lägerdorf II – 1. FC Lola 3:4 (3:2)
„Wir haben fünf oder sechs Hochkaräter liegen lassen“, ärgerte sich Lägerdorfs Trainer Bernd Giese über die schlechte Chancenverwertung seiner Mannschaft. Nach Ole Hofmanns 0:1 (1.), glich Mike Giese per Foulelfmeter aus (13.), und Alexander Hastigsputh traf aus 22 Meter zum 2:1 genau in den Winkel (32.). Alan Joldic gelang mit einem abgefälschten Schuss das 2:2 (36.), bevor Giese den TSV letztmalig in Führung brachte (37.). Florian Wannewitz (53.) und Ole Hofmann (82.) ließen die Gäste, bei denen Ingwersen Gelb-Rot sah (87.), jubeln.

FC Reher/Puls II – SV Peissen 4:2 (2:0)
In einem intensiven Derby war Steffen Hauschildt, der gleich drei Mal traf (11., 88., 90.+3), Mann des Spiels für die Hausherren. Lasse Dau hatte das zwischenzeitliche 2:0 erzielt (15.), bevor Peissen einen doppelten Blackout der Gastgeber-Defensive durch Till Hollesen (56.) und Malte Andrich (57.) zum 2:2 nutzte. Nach Hauschildts 3:2 verpasste Markus Burzlaff das mögliche 3:3, als er am Pfosten scheiterte (89.).

Alemannia Wilster II – VfR Horst II 4:2 (2:1)
„Wir müssen zur Halbzeit 5:1 oder 6:1 führen“, sagte Wilsters Trainer Ulf Wesemann. Doch nach Patrick Mesecks Traumtor zum frühen 0:1 (3.) – er traf volley aus über 20 Metern – konnte nur Daniel Jach, der neben Jonas Suhl auf Seiten der Hausherren zum Matchwinner avancierte, VfR-Keeper Maxi Höft zwei Mal überwinden (12., 20.). Als Tobi Meseck dann zum 2:2 ausglich (48.), war es Jonas Suhl, der mit einem abgefälschten Schuss das 3:2 erzielte (70.) und für Nico Kraushaar zum 4:2 auflegte (75.).

SV Wellenkamp – SC Hohenaspe 1:2 (0:1)
In einer intensiven Partie auf hohem Niveau setzten die Hohenasper das erste Zeichen, als Lasse Storm per Kopf den Ball zum 0:1 versenkte (25.). „Nach der Pause waren wir das eindeutig bessere Team“, so Wellenkamps Trainer Andreas Bischoff. Folgerichtig fiel das 1:1 durch Vladimir Mostovoj, der eine Vorlage von Jan Zukowski verwertete (48.). Doch am Ende jubelten die Gäste, als Henning Beeck im Straufraum fiel, Schiedsrichter Heiko Junge pfiff, und Torben Behrens der fälligen Strafstoß verwandelte (75.).

Edendorfer SV – Fortuna Glückstadt 0:2 (0:2)
Statt ins Tor traf Edendorfs Florian Tiemann in der 5. Minute nur die Querlatte, so dass stattdessen die spielbestimmenden Fortunaten durch zwei Treffer von Christopher Calm (21., 40.) verdient in Führung gingen. Ansonsten durften sich die Edendorfer bei ihrem starken Keeper Lennart Boldt bedanken, dass es beim 0:2 blieb. Boldt entschärfte auch einen Foulelfmeter von Calm (55.), den der Glückstädter auch im Wiederholungsversuch nicht im Tor unterbringen konnte, sondern weit über das Tor setzte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen