zur Navigation springen

Basketball : Eagles stehen am Scheideweg

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Die Itzehoer Zweitliga-Korbjäger wollen sich mit Heimsieg gegen Iserlohn oben festsetzen.

von
erstellt am 03.Dez.2016 | 04:25 Uhr

Drei Spiele haben die Itzehoe Eagles in diesem Jahr noch vor sich. Und es sind drei schwere Aufgaben mit hoher Bedeutung für diese Frage: Bleiben die Eagles in der 2. Basketball-Bundesliga ProB oben dran oder müssen sie in Zukunft auch verschärfter hinter sich schauen? Vor dem Auswärtsspiel in Rostock und dem Heimspiel gegen Tabellenführer Bernau am vierten Advent steht an diesem Sonnabend der Abschluss der Hinrunde an: Spielbeginn gegen die Iserlohn Kangaroos ist um 19.30 Uhr im Sportzentrum am Lehmwohld.

Die Eagles sind trotz der Niederlage auf Schalke vom vergangenen Wochenende weiterhin Dritter, Iserlohn steht mit ebenfalls sechs Siegen und vier Niederlagen direkt dahinter. Der Saisonverlauf der Gäste ist ähnlich wie der der Itzehoer: Zu Hause haben sie noch nicht verloren, auswärts aber auch noch nicht gewonnen.

Eagles-Coach Pat Elzie muss nicht überlegen, um festzustellen, was er von solchen Statistiken hält: „Nichts! Iserlohn hat eine sehr starke Mannschaft und ist auf allen Positionen gut besetzt.“ Das bekam zuletzt Recklinghausen zu spüren: Citybasket wurde von den Kangaroos mit 115:66 aus der Halle geschossen. Für Elzie ein Grund mehr, wie schon nach der Schalke-Pleite zu betonen: „Wir müssen unbedingt unsere Defensive verbessern.“

Einer mischt dabei nicht mehr mit: Die Eagles haben den Vertrag mit Stephan Shepherd aufgelöst. Der 24-jährige Power Forward aus den USA kam im vergangenen Januar zu den Eagles und lieferte bisher mit im Schnitt 10,4 Punkten und 4,7 Rebounds eine solide Saison ab. „Wir sind aber zu dem Schluss gekommen, dass wir einen Wechsel brauchen, um vor der wichtigen Phase der Saison die Durchschlagskraft unter dem Korb weiter zu erhöhen“, sagt Eagles-Teammanager Stefan Flocken. Menschlich sei es sehr schade, denn Shepherd sei bei allen beliebt. „Stephan hat die Entscheidung sehr professionell aufgenommen“, so Flocken. „Wir wünschen ihm für die Zukunft alles erdenklich Gute.“ Kandidaten für die vakante Position gebe es bereits, da werde es voraussichtlich in den kommenden Tagen Nachrichten geben.

Gegen Iserlohn muss Elzie nun auf eine neue Rotation setzen, doch er wiederholt den Satz, den er nach den jüngsten Auswärtsniederlagen sagte: „Ein gutes Team verliert nicht zweimal nacheinander.“ Dabei vertraut er wieder auf die Fans im Rücken, die sich zwischendurch an den Auftritten der Eagles Fighters erfreuen können. Nach den Erfahrungen beim Rostock-Spiel empfehlen die Eagles, rechtzeitig zu kommen. Tickets im Vorverkauf gibt es bei Vision in der oberen Feldschmiede in Itzehoe sowie online auf www.ticketflair.de.

Auch am Tag darauf ist das Eagles-Team im Großeinsatz: Spieler und Trainer betreuen Teams von rund einem Dutzend Grundschulen beim ersten Turnier der Schulliga in diesem Schuljahr. Es findet statt im Rahmen des Nachwuchsprogramms Assist, das gefördert wird von der Stiftung des Lions-Clubs Itzehoe, den Stadtwerken Itzehoe und der Novitas BKK. Sonntag von 13 bis 17 Uhr messen sich die Jungen und Mädchen im Sportzentrum am Lehmwohld. Der Eintritt ist frei, eine Cafeteria hat ebenso geöffnet wie eine Smoothie-Bar der Novitas BKK.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen