Basketball-Oberliga : Eagles-Reserve auf Titelkurs

Leon Hutter (r.) erzielte gegen Reinbek zwölf Punkte.
Leon Hutter (r.) erzielte gegen Reinbek zwölf Punkte.

Müheloser Itzehoer 110:70-Erfolg gegen Reinbek

von
01. März 2017, 05:00 Uhr

Der Fünfte der Basketball-Oberliga war keine Hürde für die zweite Herrenmannschaft der Itzehoe Eagles. Gegen den TSV Reinbek gewann das Team von Bernardo Velarde mit 110:70 (26:17, 27:13, 34:23, 23:17).
Die Gäste machten munter mit und schafften es insbesondere zu Beginn immer wieder, die Verteidigung der Eagles zu überspielen. Diese mussten auf einige Spieler verzichten: Mayika Lungongo fehlte unter dem Korb mit Knieproblemen, Arved Böhm war umgeknickt und muss einige Wochen pausieren, für Patrick Pinzke dagegen wird die Pause nach einem Kreuzbandriss in der vorigen Partie noch deutlich länger. „Sehr schade“, kommentierte Coach Bernardo Velarde, der jetzt auf die baldige Genesung von Arved Schmidt hofft.

Zu Beginn des zweiten Viertels kam Reinbek noch einmal auf 20:26 heran, aber dann setzte sich das schnelle Spiel der Gastgeber immer mehr durch. Ein 17:0-Lauf sorgte für die frühe Vorentscheidung, zur Halbzeit stand es 53:30. Auch danach ließen die Eagles nicht locker und gaben immer weiter Gas. „So erwarte ich das von meinen Jungs“, sagte Velarde. Erneut zeigte sich das Team sehr gefährlich aus der Distanz, 13 erfolgreiche Dreier sprechen für sich. Der Aufstieg in die 2. Regionalliga rückt näher, der Vorsprung an der Spitze ist deutlich – aber noch sind einige Partien zu spielen.


Eagles: Levi Levine (23, 5 Dreier), Enno Lütjens (17, 3 Dreier), Yngve Jentz (13, 1 Dreier), Leon Hutter (12, 2 Dreier), Jeffrey Spengler (12, 1 Dreier), Scotty Liedtke (10, 1 Dreier), Fabio Galiano (8), Devan Heißenberg (7), David Doormann (4), Nico Contopidis (4), Ole Friedrichs.


zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen