zur Navigation springen

2. Basketball-Bundesliga ProB : Eagles mit neuem Ziel

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Itzehoer peilen Rang vier an

von
erstellt am 20.Feb.2016 | 05:00 Uhr

Ein klarer Schnitt geht durch die 2. Basketball-Bundesliga ProB. Fünf Teams spielen gegen den Abstieg, sieben Mannschaften haben die Teilnahme an den Playoffs sicher – und seit dem vergangenen Wochenende gehören die Itzehoe Eagles dazu. Jetzt gelte es, neue Ziele zu setzen, sagt Coach Pat Elzie. Es lautet: eine möglichst gute Platzierung nach der Hauptrunde. Die erste Station ist dabei heute um 19 Uhr die Partie bei der Baskets Akademie Weser-Ems/Oldenburger TB.

„Heimvorteil in der ersten Runde der Playoffs wäre super“, sagt Elzie. Dafür müssen die Eagles mindestens Vierter werden, im Moment rangieren sie als Siebter hinter gleich vier Teams, die nur einen Sieg mehr aufweisen. Mit einem Erfolg in Oldenburg würden sie den Gegner aufgrund des dann gewonnenen direkten Vergleichs überholen. Aber es wird ein „hartes Stück Arbeit“, stellt der Eagles-Coach fest. Er rechnet damit, dass die Oldenburger Erstliga-Reserve mit Dominic Lockhart und Jan Niklas Wimberg zwei Akteure aufbietet, die in der höchsten Spielklasse bereits eine gute Rolle spielen. Doch die Itzehoer wollen sich auf sich selbst fokussieren – ohne neue Verletzungen gebe es auf jeden Fall eine reelle Siegchance. Gehofft wird auf einen Einsatz von Nick Tienarend, dessen Verletzung sich nach dem ersten Schreck in Wedel als Zerrung entpuppt hat. Einige erkrankte Spieler erwartet Elzie am Sonnabend auf dem Feld zurück, und sein Team sieht er ohnehin auf dem richtigen Weg: „Ich habe das Gefühl, dass wir uns jetzt stabilisieren und steigern – genau zum richtigen Zeitpunkt.“

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert