zur Navigation springen

Basketball : Eagles in Wilster gegen die Slammers

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Die Itzehoer Basketballer aus der 2. Bundesliga-Bundesliga ProB präsentieren sich ab 19.30 Uhr in dieser Saison erstmals in heimischen Gefilden.

von
erstellt am 31.Aug.2017 | 05:03 Uhr

Wie sieht das neue Team der Itzehoe Eagles aus? Einen ersten Einblick bekommen die Zuschauer am heutigen Donnerstag in Wilster: Hier spielt die Mannschaft aus der 2. Basketball-Bundesliga ProB in der Halle der Gemeinschaftsschule gegen die US-Auswahl Slammers. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Nach dem vergangenen Jahr sind die Eagles zum zweiten Mal in Wilster zu Gast. „Wir sind nicht nur ein Repräsentant für Itzehoe, sondern für den ganzen Kreis“, sagt Teammanager Stefan Flocken. „Nachdem die Premiere in Wilster sehr gut angekommen ist, war es für uns keine Frage, auch in diesem Jahr wieder dort zu spielen.“ Erneut wird die Partie präsentiert vom Zweiradhaus Lamberty und vom Modehaus Reese. Frank Lamberty war sofort wieder dabei: Schon vor einem Jahr hätten sie sich über die Attraktion für Wilster gefreut, das gelte jetzt wieder. Und Olaf Reese pflichtet bei: „Solche sportlichen Ereignisse, die sich in unserer Region abspielen, sind immer förderungswürdig.“

Eine hochkarätige Begegnung ist zu erwarten, denn das Team der Slammers wird gebildet durch starke amerikanische Spieler, die noch auf Vereinssuche sind. Entsprechend engagiert tritt die Mannschaft auf, jeder Einzelne will sich präsentieren, wie die Eagles bereits im Vorjahr bei einem Spiel am heimischen Lehmwohld erleben konnten. „Das wird ein echter Test für uns“, sagt Eagles-Coach Pat Elzie. Die komplette Mannschaft wird zwar in der Halle sein, aber zwei werden noch nicht spielen. Die Australier Josh Wilcher und Nelson Kahler sind erst gestern zum Team gestoßen, weil ihr Spielbetrieb bei den bisherigen Vereinen in Down Under noch lief. „Die müssen sich hier erst eingewöhnen“, so Eagles-Coach Pat Elzie.

Nicht nur für die Verpflegung, auch für einen würdigen Rahmen ist gesorgt: Wie bei den Zweitliga-Heimspielen der Eagles moderiert Peter Poppe, die Musik kommt von Nordflair Events, auch die Showtanzgruppe Eagles Fighters ist dabei.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen